https://www.faz.net/-gqe-9z41h

Tesla-Gründer : Elon Musk freut sich über die Geburt eines Sohnes

  • Aktualisiert am

Tesla-Gründer Elon Musk und seine Freundin, die Sängerin Grimes, auf der Met-Gala in New York: Die beiden werden Eltern ihres ersten gemeinsamen Kindes. Es ist Musks sechster Sohn. Bild: AFP

Musk hat mit seiner Ex-Frau schon fünf Söhne. Nun wird er Vater eines sechsten Kindes. Als Namen gab er auf Nachfrage eines Twitternutzers an: „X Æ A-12 Musk“.

          1 Min.

          Tesla-Chef Elon Musk ist abermals Vater geworden. „Mama und Kind geht es gut“, schrieb der 48 Jahre alte amerikanische Unternehmer in einem Thread auf Twitter. Ein User hatte gefragt, ob es Neuigkeiten zum Baby gebe. Der frischgebackene Vater verriet noch weitere Details: Das Baby sei ein Junge, als Namen gab er auf Nachfrage eines Twitternutzers an: „X Æ A-12 Musk“. In der Unterhaltung in dem Kurznachrichtendienst ging es eigentlich um einen Bericht über Musks Automarke Tesla.

          Zum Namen der Mutter sagte er nichts – doch schon seit längerem schreiben amerikanische Medien, dass die kanadische Sängerin Grimes und der Unternehmer ein Paar sind. Es gibt zahlreiche gemeinsame Bilder der beiden. Mit einem Instagram-Post von ihr mit Babybauch-Foto im Januar heizte die Musikerin Spekulationen an, dass die beiden ein gemeinsames Kind erwarten könnten.

          Musk hat mit seiner Ex-Frau, der kanadischen Autorin Justine Wilson, fünf Söhne (Zwillinge und Drillinge) und heiratete 2010 die britische Schauspielerin Talulah Riley. Das Paar ließ sich 2012 scheiden, heiratete nochmals, reichte 2016 aber abermals die Scheidung ein.

          Weitere Themen

          Hotels und Restaurants vermissen Klarheit

          Warten auf Hilfe : Hotels und Restaurants vermissen Klarheit

          Schnell sollten im November geschlossene Hotels und Restaurants Hilfe bekommen. Die Zwangspause ist nun verlängert, doch Geld ist noch nicht geflossen. Eine Hotelkette bereitet die nächste Klage vor.

          Topmeldungen

          Brennpunkt-Schule auf Distanz : Wer nicht eingeloggt ist, wird angerufen

          Die Corona-Zahlen in Berlin-Neukölln sind erschreckend hoch. Doch Distanzunterricht im Brennpunkt ist eine Herausforderung. Für die Lehrer, die das Wechselmodell wollten, steigt die Arbeitsbelastung. Eindrücke aus einer Schule, die es dennoch angepackt hat.
          Ein fleißiger Helfer - doch die Verantwortung übernimmt er nicht.

          Chancen 2021 : Was taugt der Roboter als Anlageberater?

          Robo-Berater sind nützliche Helfer für die Geldanlage. Doch sie befreien nicht von der Verantwortung für das eigene Geld. Teil 3 der Serie „Chancen 2021“

          Warten auf Hilfe : Hotels und Restaurants vermissen Klarheit

          Schnell sollten im November geschlossene Hotels und Restaurants Hilfe bekommen. Die Zwangspause ist nun verlängert, doch Geld ist noch nicht geflossen. Eine Hotelkette bereitet die nächste Klage vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.