https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/telekom-mitarbeiter-bekommen-magenta-sneaker-15450800.html

Schuh-Aktion : Telekom-Mitarbeiter bekommen Magenta-Sneaker

  • Aktualisiert am

Signalfarbe Magenta Bild: Daniel Pilar

Für Adidas ein weiterer Großauftrag, für die Mitarbeiter als „Motivationsspritze“ gedacht: Die Telekom verschenkt Turnschuhe. Und sie ist nicht das einzige Unternehmen, das Mitarbeiter belohnt.

          1 Min.

          Weiter wachsen, Breitband vorantreiben, die Kunden in den Mittelpunkt stellen, als „Premiumanbieter nach Höherem streben“, kurz: durchstarten. Wer noch nicht wusste, worauf es für einen Telekom-Mitarbeiter in diesem noch jungen Jahr ankommt, hat es in bester Marketing-Prosa nun auch schriftlich.

          Und damit das mit dem „Durchstarten“ auch etwas wird, stellt die Geschäftsführung der Telekom Deutschland ihren Leuten dafür das richtige Schuhwerk zur Verfügung: einen „erstklassigen Sportschuh“ von Adidas, natürlich in Telekom-Magenta. Damit man die „Magenta-Familie in Zukunft sogar am Schuhwerk erkennt“, wie es in der Mitarbeiter-Mail heißt.

          Für Adidas ist es ein weiterer Großauftrag. Erst vor kurzem hat die Lufthansa verkündet, dass ihre Mitarbeiter einen Adidas-Sneaker mit dem neuen Kranich-Logo bekommen sollen. Bei der Telekom Deutschland haben in diesen Tagen fast 70.000 Beschäftigte, Auszubildende und duale Studenten eine Mail mit ihrem persönlichen Gutschein erhalten. Bis zum 30. April kann bestellt werden. „Die Aktion kommt gut an, wir haben einen hohen Rücklauf“, sagt ein Sprecher.

          Was das Ganze kostet, will er nicht verraten. Der eine oder andere lästert, dass es die Magenta-Turnschuhe nur gibt, damit die Leute bei der Arbeit schneller laufen. Dem ist natürlich nicht so. Das Geschenk sei eine Anerkennung für „unermüdlichen Einsatz“ und als „kleine Motivationsspritze“ gedacht, versichert die Geschäftsführung.

          Weitere Themen

          „Angespannte“ Lage nach Druckabfall

          Nord Stream 1&2 : „Angespannte“ Lage nach Druckabfall

          Die Betreiber von Nord Stream 1 und 2 haben ein Druckabfall in den Gaspipelines erkannt. Während zwei Stränge der 1 für Reparaturen für einen Monat ausfallen sollen, wurde bei Nord Stream 2 ein Leck festgestellt.

          Die Industrie verlässt Deutschland

          F.A.Z.-Wirtschaftskonferenz : Die Industrie verlässt Deutschland

          Die Energiekrise bringt Unternehmen in Deutschland an den Rand ihrer Existenz. Selbst Mittelständler wollen jetzt ihre Produktionen ins Ausland verlagern, warnt BDI-Präsident Russwurm auf der European Economic Conference.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.