https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/stuehleruecken-in-den-aufsichtsraeten-18060655.html

Personalien : Stühlerücken in den Aufsichtsräten

Mal mehr, mal weniger willkommene Neuzugänge an den Spitzen der Dax-Aufsichtsräte: Frank Appel (links), Héloïse Temple-Boyer und Steve Angel Bild: EPA, Puma, dpa

Stühlerücken in den Aufsichtsräten

          3 Min.

          Nachdem es in den beiden Pandemiejahren 2020 und 2021 nur wenige Wechsel in den Aufsichtsratsgremien deutscher Großunternehmen gab, kommt es in diesem Jahr zu deutlich mehr Veränderungen in den Kontrollgremien. In 23 der 40 Dax-Unternehmen kommt es laut einer Untersuchung der Personalberatung Heidrick & Struggles zu Umbesetzungen. „Die diesjährige Hauptversammlungssaison hat Bewegung in viele Aufsichtsräte gebracht“, sagt Nicolas von Rosty, Deutschlandchef von Heidrick & Struggles: „Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Heidelberg-Cement und Linde haben größere Revirements vollzogen.“

          Tillmann Neuscheler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Tatsächlich wird in sechs Dax-Unternehmen (Vorjahr: nur zwei) in diesem Jahr auch der Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden neu besetzt: In der Deutschen Bank räumt der Österreicher Paul Achleitner nach 10 Jahren seinen Posten. An die Spitze des Kontrollgremiums rückt der bislang in Deutschland wenig bekannte Niederländer Alexander Rijn Wynaendts. Auf der virtuellen Hauptversammlung vor wenigen Tagen wurde er mit knapp 98 Prozent des anwesenden Kapitals in das Gremium gewählt, dabei hatte den früheren Chef des niederländischen Lebensversicherers Aegon bis vor Kurzem kaum jemand auf dem Zettel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fuschia Anne Ravena bei der Krönung zur Miss International Queen 2022 – einem Transgender-Schönheitswettbewerb

          Geschlechtsangleichung : Das Schweigen über den Sexus

          Geschlechtsangleichungen haben gravierende körperliche Folgen. Darüber muss aufgeklärt werden. Doch das Familienministerium will eine offene Debatte über Risiken verhindern.
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.