https://www.faz.net/-gqe-7k0r0

Streit um Testurteil : Lebensmittelprüfer nehmen Proben bei Ritter-Sport-Lieferant

  • Aktualisiert am

Fläschchen mit Duftstoffen im Mischraum von Symrise in Holzminden Bild: Denzel, Jesco

In den Schokoladen-Streit um Aromastoffe zwischen der Stiftung Warentest sowie Ritter Sport und Symrise haben sich jetzt die Behörden eingeschaltet: Lebensmittelprüfer haben beim Aromenhersteller Symrise Proben genommen.

          1 Min.

          Der Ritter-Sport-Lieferant Symrise hat am Montag Besuch von der Lebensmittelüberwachung bekommen. Eine Sprecherin des Aromenherstellers in Holzminden bestätigte FAZ.NET, dass Lebensmittelkontrolleure einige Proben des Aromas Piperonal mitgenommen wurden. Hintergrund ist der Streit, ob das in Ritter-Sport-Schokolade verwendete Vanille-Aroma Piperonal natürlich oder chemisch hergestellt wurde. Wann ein Ergebnis vorliege, konnte die Sprecherin nicht sagen. Symrise begrüßte es, „dass sich eine amtliche Stelle eingeschaltet hat. Wir hoffen, dass es endlich zu einer Klärung kommt“, sagte eine Sprecherin.

          Symrise wehrt sich gegen Vorwürfe der Stiftung Warentest: Die Tester hatten behauptet, Ritter Sport verwende chemisches Aroma in seiner Nuss-Schokolade. Symrise als Hersteller des Aromas beharrt aber auf dessen Natürlichkeit. Das Aroma kommt unter anderem in Pflanzen wie Pfeffer oder Dill vor. Vor Gericht gab Symrise eine eidesstattliche Versicherung ab, dass das Aroma natürlichen Ursprungs sei. Dabei legte das Unternehmen auch sein Herstellverfahren offen.

          Symrise-Konzernchef Jürgen Bertram hatte die Stiftung Warentest am Wochenende in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstag)  aufgefordert, die Untersuchung zu wiederholen und sich bei dem Schokoladenhersteller zu entschuldigen: „Das ist eine Frage des Anstands, schließlich wurden hier die Namen des Unternehmens und der Familie beschmutzt“, sagte Bertram, dem Blatt.

          Vergangene Woche hatte die Stiftung Warentest einen Schokoladentest veröffentlicht. Darin bezeichnen die Tester die Kennzeichnung „natürliches Aroma“ bei Ritter Sport als irreführend, weil sie einen chemisch hergestellten Aromastoff in der Schokolade nachgewiesen hätten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.