https://www.faz.net/-gqe-9tcop

F.A.Z. exklusiv : Streit um Kabel Deutschland spitzt sich zu

Werbung für Kabel Deutschland Bild: Bloomberg

Seit Jahren schwelt der Streit über die milliardenschwere Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone. Nun steht eine Gerichtsentscheidung an.

          2 Min.

          Es ist eine der großen Transaktionen der deutschen Konzerngeschichte: Im Streit um die milliardenschwere Übernahme von Kabel Deutschland steht nun eine richterliche Entscheidung an. Das Landgericht München I will am 27. November eine Entscheidung in dem Spruchverfahren verkünden, in dem Anleger viel mehr Geld vom Kabel-Deutschland-Erwerber Vodafone fordern. Entsprechende Informationen der F.A.Z. aus Justiz- und Finanzkreisen bestätigte das Gericht.

          Klaus Max Smolka

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Michael Ashelm

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Henning Peitsmeier

          Wirtschaftskorrespondent in München.

          Die Frage ist indes, ob eine endgültige Entscheidung zu erwarten ist. Kläger wollen dem Vernehmen nach erreichen, dass das Zivilverfahren ausgesetzt wird. Namentlich soll das Gericht nach ihrer Ansicht die Erkenntnisse einer offenbar noch immer laufenden zweiten Sonderprüfung zu dem Fall abwarten. Das Gericht wollte dazu nichts sagen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Frankfurt am Main, Standort der in den Fokus der Ermittler geratenen Wirtschaftskanzlei Freshfields

          Freshfields und Cum-ex : Anwälte im Steuerskandal

          Freshfields gilt als „Edelmarke“, zu den Mandanten gehören Dax-Konzerne und die Bundesregierung. Nun steckt die Wirtschaftskanzlei in der größten Krise ihrer Geschichte.