https://www.faz.net/-gqe-9lybe

Digitalisierung bei McDonald’s : Aus Big Mac wird Big Data

Ein Burger für alle: Noch ist das Menü nicht personalisiert. Bild: Bloomberg

Mit der Übernahme des Start-ups Dynamc Yield entwickelt sich McDonald’s zum Technologieunternehmen. Was sind die Visionen der Fast-Food-Kette für den Dienst am Kunden der Zukunft?

          3 Min.

          Ich weiß, was du heute Essen möchtest – das könnte das neue Motto von McDonald’s werden, der größten Fast-Food-Kette der Welt. Zumindest ist es die Vision, die der amerikanische Konzern mit der neuesten Übernahme anstrebt: Vor wenigen Wochen hat McDonald’s für rund 300 Millionen Euro das Start-up Dynamic Yield Ltd. gekauft.

          Stefanie Diemand

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Das israelische Start-up ist auf die sogenannte Personalisierung spezialisiert – es bietet also Werkzeuge, die persönliche und auf den Kunden zugeschnittene Erlebnisse im Web möglich machen sollen. Durch Künstliche Intelligenz (KI) sollen den Kunden immer genau die richtigen Produkte empfohlen werden. Sie bekommen eine Einkaufshilfe für den Produktdschungel in den Online-Shops.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Im Alter auf Hilfe angewiesen - gerade, wenn man im Rollstuhl sitzt.

          Zusatzvorsorge : Die Pflegelücke kann jeder selbst schließen

          Die gesetzliche Pflegeversicherung ist nicht mehr als eine Teilkaskoabsicherung. Deshalb empfiehlt sich eine Zusatzvorsorge. Viele schrecken davor aber zurück, weil sie hohe Beitragskosten vermuten.