https://www.faz.net/-gqe-7ismp
 

Smart : Freiheit in der Uhr

  • -Aktualisiert am

Der Schweizer Uhrenhersteller Smart ist die ungeliebte Pflicht, Wettbewerber mit Teilen zu beliefern, teilweise los. Das ist erfreulich. Befriedigend war diese Pflicht nie.

          1 Min.

          Swatch, mit welcher Nicolas Hayek die Uhrenindustrie zwischen Basel und Genf einst vor dem Untergang bewahrte, dominiert heute den Markt. Der bedrängten Konkurrenz sprangen die Wettbewerbshüter mit einem Lieferzwang von Swatch bei den komplizierten mechanischen Uhrwerken bei. Befriedigend war dies nie: Dem Bemühen um die mehr als 300 Hersteller im Land stand die Gefahr mangelnder Anstrengungen in der Produktion eigener edler Zeitmesser gegenüber.

          Konzernlenker Nick Hayek wettert seit Jahren gegen die Zwangslieferungen und konnte sich im Nebeneffekt als Verteidiger des Industriestandorts Schweiz herausstellen. In einem liberalen Land muss ein Lieferzwang die Ausnahme bleiben. Der schrittweise Abbau der Lieferpflicht ist daher erfreulich, vertragliche Lieferungen über die vereinbarten Quoten schließt das nicht aus.

          Bei den Assortiments, sozusagen den Herzschrittmachern der Uhrwerke, drang Hayek bei der Wettbewerbskommission nicht durch. Ein völliger Einschnitt ist die Entscheidung nicht. Die Konkurrenten müssen ihren schon eingeschlagenen Weg eigener Uhrwerksproduktionen fortsetzen, oder die sich formierenden Komponentenhersteller durch vermehrte Aufträge stärken.

          Weitere Themen

          Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Teurer Strom : Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Der Strompreisschock setzt den Aluhütten zu. Neuaufträge müssen abgelehnt werden. Frankreich greift der gebeutelten Industrie verstärkt unter die Arme.

          Topmeldungen

          Hört die Signale: Frankreichs delegierte Industrieministerin Agnès Pannier-Runacher am Freitag im Aluminiumwerk Dunkerque (Dünkirchen)

          Teurer Strom : Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Der Strompreisschock setzt den Aluhütten zu. Neuaufträge müssen abgelehnt werden. Frankreich greift der gebeutelten Industrie verstärkt unter die Arme.