https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/sixt-nutzt-antideutsche-stimmung-in-der-schweiz-13582333.html

Sixt-Werbung in der Schweiz : Mal einen Deutschen treten

  • Aktualisiert am

Bild: twitter

Sixt genießt einen gewissen Ruf für ausgefallene Werbeplakate. In der Schweiz wollte der Autovermieter ein weiteres Ausrufezeichen setzen – doch einigen Deutschen und Schweizern missfällt die Aktion.

          1 Min.

          Der Münchner Autovermieter Sixt sorgt mit seinen ausgefallenen Plakatwerbungen regelmäßig für Lacher. Mit seiner jüngsten Aktion stieß Sixt aber auf gemischte Reaktionen. Denn für manche geht es um mehr als einen flotten Werbespruch.

          Mit dem Slogan „Die günstigste Gelegenheit, mal einen Deutschen zu treten“ wirbt Sixt in der Schweiz für Mietwagen deutscher Automarken. Der  Präsident des Swiss German Club sah sich durch die Aktion zu einer Stellungnahme gezwungen. Wie die „Neue Zürcher Zeitung“ berichtete, schrieb Fritz Burkhalter, es dürfe nicht sein, „dass auf Kosten von geschätzten Nachbarn, Freunden und willkommenen Arbeitskräften Profit gemacht wird“.

          Burkhalter reagierte aber nicht als einziger sensibel. Auf Twitter kündigte eine Kundin an, nicht mehr bei Sixt zu buchen.

          Auch manch Schweizer war von der Aktion nicht so begeistert.

          Hintergrund der Empörung sind Umstände, die eine Studie der Wirtschaftsuniversität Wien und der Universität St. Gallen beleuchtet. Dabei befragten die Studienleiter mehr also 850 in der Schweiz lebende Deutsche. Demnach fühlen sich 30 Prozent der befragten Deutschen in der Schweiz nicht wohl. Einige gaben an, sie seien bei der Arbeitsplatzsuche auf Grund ihrer Nationalität diskriminiert worden. Allerdings hatte eine deutliche Mehrheit der Befragten keine Probleme gehabt.

          Um die erhitzten Gemüter zu beruhigen, könnte Sixt über diesen Vorschlag einer Schweizerin nachdenken:

          Weitere Themen

          Scheitern ist (k)eine Option

          Tech-Treffen DLD : Scheitern ist (k)eine Option

          Die Menschheit erzielt weitreichende technische Durchbrüche, während sie politisch, wirtschaftlich und kulturell durcheinander gerät – und einmal mehr die Frage im Raum steht: Schaffen wir das?

          Topmeldungen

          Populäre Projektionsfläche: Elon Musk

          Tech-Treffen DLD : Scheitern ist (k)eine Option

          Die Menschheit erzielt weitreichende technische Durchbrüche, während sie politisch, wirtschaftlich und kulturell durcheinander gerät – und einmal mehr die Frage im Raum steht: Schaffen wir das?
          Wolodymyr Selenskyj am Freitag in Kiew

          Ukraine-Liveblog : Selenskyj: Nur Diplomatie kann den Ukrainekrieg beenden

          Russland stoppt Gaslieferungen nach Finnland +++ Ukrainischer Präsident sieht Mitschuld des Westens an Niederlage in Mariupol +++ Militärhistoriker: Scholz zeigt Putin seine Angst, das ist unklug, riskant +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Russlandpolitik der SPD : Nah an Putin

          In Niedersachsen laufen viele Fäden der Russlandpolitik der SPD zusammen. Sie wähnt sich im Geiste Willy Brandts, hat aber viel mit Geschäften zu tun. Ein Beispiel: Sigmar Gabriel.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement