https://www.faz.net/-gqe-a3pya

Chef von Siemens Energy : „Ich habe meinen Koffer schon in Berlin“

Christian Bruch ist Vorstandsvorsitzender von Siemens Energy. Bild: Imago

Christian Bruch ist Vorstandsvorsitzender von Siemens Energy. Im Interview spricht er über den großen Börsengang am Montag und die Suche nach Investoren für den angeschlagenen Konzern.

          6 Min.

          Herr Bruch, Sie haben heftige Wochen mit einer Tort(o)ur zu mehr als 250 Investoren hinter sich ...

          Rüdiger Köhn

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          ... – vor allem habe ich noch ein paar heftige Jahre vor mir!

          Auf jeden Fall müssen Sie nach dem Börsenstart am Montag erst einmal tatenlos zuschauen, wie sich die Aktionäre von Siemens Energy verhalten: Steigen sie aus oder bleiben sie drin?

          Wir haben seit Anfang September alles getan, um für uns zu werben und Investoren das Unternehmen Siemens Energy verständlich zu machen. Wir waren bisher ja nur einer von vielen Geschäftsbereichen der Siemens AG, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette des Energiemarktes abdecken, war weitgehend unbekannt. Warum braucht es diese Firma? Genauso wollten wir klarmachen, dass wir in den nächsten drei Jahren vor allem zu liefern haben, nämlich die Rückkehr zur Profitabilität. Das Interesse ist groß gewesen. Ich schaue positiv gestimmt nach vorn.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+