https://www.faz.net/-gqe-a0few

Shopify-Chef : „Uns gibt es, damit kleine Händler überleben“

Tobias Lütke auf einer Veranstaltung im Jahr 2017 Bild: Nikki Ritcher Photography

Tobi Lütke hat mit Shopify eine deutsch-kanadische Erfolgsgeschichte geschrieben – und wird mehr und mehr zum Gegenspieler von Amazon.

          5 Min.

          Einkaufen ist wie Abstimmen. Das findet Tobias „Tobi“ Lütke, der Mitgründer und Vorstandschef der E-Commerce-Plattform Shopify. Seine Philosophie ist es, dass jeder Verbraucher mit seinen Entscheidungen die Welt ein kleines bisschen verändern und somit Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen beeinflussen kann. Es habe also Konsequenzen, ob jemand bei einem Handelsgiganten wie Amazon.com und Walmart oder einem kleineren Anbieter einkaufe.

          Roland Lindner

          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Lütke hat es sich mit Shopify zur Aufgabe gemacht, der Welt jenseits von Amazon und Walmart zu helfen. „Uns gibt es aus dem einzigen Grund, dass mehr kleine Händler überleben,“ sagt er im Gespräch mit der F.A.Z. Er beschreibt es als seine Mission, „die Rebellen zu bewaffnen“, also seine Kunden in die Lage zu versetzen, sich neben Großkonzernen zu behaupten. Shopify liefert ihnen dafür eine Plattform, um ihre Produkte ohne großen Aufwand online verkaufen zu können. Damit ist das Unternehmen in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Und inmitten der Corona-Pandemie hat es einen zusätzlichen Nachfrageschub erlebt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+