https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/serviceplan-chef-im-gespraech-die-cdu-truebt-das-bild-17726867.html

Serviceplan-Chef im Gespräch : Die CDU trübt das Bild

Florian Haller, Chef und Erbe von Serviceplan Bild: Jan Roeder

Florian Haller ist Erbe und Chef des Werberiesen Serviceplan, die im Bundestagswahlkampf für die CDU gearbeitet hat. Er äußert sich über moralische Bedenken, Werbeverbote – und einen Hackerangriff.

          4 Min.

          Der prominenteste Kunde war in diesem Jahr ein Reinfall: Der Wahlkampf der CDU ging gehörig in die Hose. Jetzt ruht das Mandat, ob die Zusammenarbeit fortgesetzt wird, lässt Florian Haller offen. „Die CDU hat aktuell ein paar andere Themen, als was die großen nächsten Kampagnen sind“, sagt der Chef und Eigentümer von Serviceplan im Gespräch mit der F.A.Z.

          Gustav Theile
          Wirtschaftskorrespondent in Stuttgart.

          Der für die CDU-Kampagne verantwortliche Manager ist inzwischen nach München gewechselt. Mit Strafbank habe das aber nichts zu tun. „Christoph Kahlert hat einen tollen Job gemacht.“ Sie hätten sich aber „intern geschworen, dass wir den Wahlkampf nicht groß kommentieren. Da gibt es jetzt 80 Millionen Ko-Trainer, warum der Wahlkampf nicht funktioniert hat.“ Die Werbekampagne habe daran aber den kleineren Anteil gehabt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement