https://www.faz.net/-gqe-wf8q

Schwacher Dollar : Gasprom kündigt höhere Preise für Europa an

  • Aktualisiert am

Gasprom-Logo in Moskau Bild: AFP

370 Dollar zahlt Europa derzeit für 1000 Kubikmeter Gas aus Russland. Das bleibt nicht mehr lange so, geht es nach dem Anbieter Gasprom. Konzernchef Alexej Miller hat jetzt Preise bis 400 Dollar angekündigt.

          1 Min.

          Der staatliche russische Energieversorger Gasprom hat für das Jahr 2008 höhere Gaspreise für die Abnehmer in der Europäischen Union angekündigt. „Wir gehen davon aus, dass der Durchschnittspreis 2008 bei 378 Dollar liegt. Er kann aber auch die Marke von 400 Dollar erreichen“, sagte der Gasprom-Chef Alexej Miller am Freitag laut Interfax dem scheidenden russischen Präsidenten Wladimir Putin.

          Derzeit zahle Europa 370 Dollar (238 Euro) je 1000 Kubikmeter Gas. Sorgen bereite Gasprom nach Millers Worten vor allem der schwache Dollar, auf dessen Basis die Gasgeschäfte abgewickelt werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.