https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/schlecker-insolvenz-der-tiefe-fall-des-drogerie-unternehmens-17738338.html

Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

  • -Aktualisiert am

Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017 Bild: dpa

Als Europas größte Drogeriekette unterging, verlor der schwäbische Patriarch Anton Schlecker sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.

          4 Min.

          Anton Schlecker ist einst der König der Branche und zugleich ein Phantom gewesen. Seinen Namen kannte jeder, denn in nahezu jedem Ort in Deutschland hing zeitweise das Logo, weiße Schrift auf blauem Grund.

          Das Gesicht dazu hatte dagegen kaum jemand je gesehen – bis auf einmal die größte europäische Drogeriemarktkette am Ende war. Quasi aus dem Nichts hatte er das Unternehmen mit gewaltigen Ausmaßen aufgebaut. Am Ende ging er höchstpersönlich damit unter. Am 23. Januar 2012 musste Schlecker Insolvenz anmelden. In Deutschland verloren rund 25.000 Menschen ihren Arbeitsplatz, es waren überwiegend Frauen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement