https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/sap-gruender-und-hoffenheim-maezen-hopp-uebernimmt-mehrheit-an-biotechfirma-agennix-11056890.html

SAP-Gründer und Hoffenheim-Mäzen : Hopp übernimmt Mehrheit an Biotechfirma Agennix

  • Aktualisiert am
Ungebrochenes Vertrauen in die Biotechnologie: Dietmar Hopp
          1 Min.

          SAP-Mitgründer Dietmar Hopp übernimmt die Mehrheit am Biotechunternehmen Agennix. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung übernimmt Hopps Investmentgesellschaft Dievini den Großteil der neuen Aktien, wodurch ihr Anteil an dem Unternehmen von knapp 30 auf rund 59 Prozent steigt. Insgesamt fließen Agennix rund 76 Millionen Euro zu. „Damit ist das Unternehmen bis Ende 2011 finanziert“, sagte Finanzchef Torsten Hombeck am Freitag.

          „Mit dem Geld können wir unser wichtigstes Medikament Talactoferrin aus eigener Kraft weiterentwickeln und sind nicht auf Partner angewiesen.“ Derzeit laufen drei Studien mit dem Mittel. Eine Phase-III-Studie zur erst später eingesetzten sogenannten Drittlinien-Behandlung von Lungenkrebs soll bis Ende 2011 abgeschlossen werden. Zudem will das Unternehmen Anfang nächsten Jahres in einer Phase-III-Studie überprüfen, ob das Medikament auch zur Behandlung von schwerer Blutvergiftung (Sepsis) eingesetzt werden kann.

          Bei der BaFin hat er beantragt, keine Übernahmeangebot abgeben zu müssen

          Im dritten und im Erfolgsfall lukrativsten Forschungsprojekt mit dem Mittel zur Erstlinien-Behandlung von Lungenkrebs läuft derzeit die Patientenrekrutierung in Nordamerika. Für den Start der weltweiten Rekrutierung ist Agennix auf der Suche nach einem Partner. „Im Anschluss wird es 18 bis 24 Monate dauern, bis wir Ergebnisse haben“, sagte Hombeck. Derzeit spreche die Firma mit mehreren interessierten großen Pharma- und Biotechunternehmen.

          Dietmar Hopp zählt zusammen mit der Holding Santo der Gebrüder Strüngmann zu den größten Geldgebern der Biotechbranche in Deutschland. Kürzlich hatte er seinen Anteil an dem Agennix-Konkurrenten Wilex auf über 30 Prozent aufgestockt und musste in der Folge ein Pflichtübernahmeangebot abgeben. Im Falle von Agennix hat Hopp bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beantragt, von der Verpflichtung zur Abgabe eine Angebots befreit zu werden.

          Der Geschäftsführer von Hopps Investmentgesellschaft Dievini, Friedrich von Bohlen, ist seit knapp einem Jahr auch Interims-Chef von Agennix, um die Firma zu stabilisieren. Agennix war 2009 mit GPC Biotech fusioniert, als GPC nach dem Scheitern seines wichtigsten Krebsmittels vor dem Aus stand. Nachdem die Finanzierung nun gesichert sei, wolle Agennix bis Jahresende einen neuen Vorstandschef finden, sagte Hombeck.

          Weitere Themen

          Mehr Geld für Dax-Vorstände

          Managergehälter : Mehr Geld für Dax-Vorstände

          Spitzenmanager verdienen im Durchschnitt das 53-Fache ihrer Mitarbeiter. Diese Spreizung ist im vergangenen Jahr wieder größer geworden.

          Topmeldungen

          Wollen eine Identifikationsnummer: Russische Bürger vor einem Bürgeramt in Almaty

          Mobilmachung in Russland : Abgesetzt aus Putins Reich

          Zigtausende Russen sind wohl schon nach Kasachstan geflohen. Dessen Präsident Tokajew verspricht Hilfe – und setzt sich von Putin ab.

          Sabotage an Nord Stream : Eine bekannte Gefahr

          Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?
          Eine Luftaufnahme des Grenzübergangs Werchni Lars zwischen Georgien (unten) und Russland. Hier haben sich am 28. September am Grenzübergang lange Schlangen von Fahrzeugen gebildet.

          Ukraine-Liveblog : Russland beschränkt Einreise nach Georgien

          Russland verweigert von Mobilmachung betroffenen Bürgern die Reisepässe +++ Von der Leyen schlägt neues EU-Sanktionspaket samt Ölpreisdeckel vor +++ Separatisten-Chefs in Luhansk und Cherson bitten Putin um Annexion +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Superstar als Auslaufmodell : Zum Heulen mit Ronaldo

          Cristiano Ronaldo hat den Zeitpunkt für einen würdevollen Abschied verpasst. Der Superstar versucht verzweifelt, sich gegen den Lauf der Zeit zu stemmen. Damit wird er auch für seine Trainer zum Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.