https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/sanofi-kooperiert-mit-formel-1-team-mclaren-das-sind-die-gruende-18084262.html

Kooperation mit McLaren : Pharmahersteller Sanofi lernt von der Formel 1

Rennwagen des Formel-1-Teams von McLaren in Monto Carlo Bild: EPA

In Frankfurt hat Sanofi-Vorstandschef Paul Hudson viel Lob verteilt – und die Preisregulierer in Berlin gewarnt. Trotz zu wenig Tempo bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes bleibt man zuversichtlich.

          4 Min.

          Gelegentlich arbeiten Unternehmen zusammen, die auf den ersten Blick so gar nichts gemeinsam haben. Wie der Pharmakonzern Sanofi und der Formel-1-Rennstall McLaren . Drehen die Rennwagen künftig mit Werbung für Herz-Kreislauf-Arzneien ihre Runden? Im Vordergrund steht etwas anderes: Sanofi hofft, mit Hilfe von McLaren Racing die eigene Produktion auf Hochleistung zu trimmen. „Wir wollen unsere Anlagen mit der Geschwindigkeit, Präzision und Effizienz eines F1-Rennstalls betreiben“, sagt der Vorstandsvorsitzende Paul Hudson.

          Falk Heunemann
          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
          Thiemo Heeg
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Der Brite steht seit knapp drei Jahren an der Spitze des französischen Pharmamultis, der unter anderem aus der einstigen deutschen Hoechst AG hervorgegangen ist. Aufgrund seiner komplexen Vergangenheit galt Sanofi bisher eher als zusammengewürfeltes Pharma-Konglomerat denn als traditionsreiches Unternehmen mit klaren Wurzeln. Der kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie angetretene Hudson will das ändern. Den „One Sanofi Spirit“, den Sanofi-Gemeinschaftsgeist, will er fördern – und die Produktionseffizienz steigern. Dabei soll McLaren helfen, unter anderem mit Datenanalysen, die auch die Boxenstopps in Formel-1-Rennen optimal kurz gestalten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Waldimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.