https://www.faz.net/-gqe-8m83h

Galaxy Note 7 : Auch die Austauschhandys von Samsung brennen

  • Aktualisiert am

Das Problemhandy Galaxy Note 7 von Samsung brennt bei einem Test in einem Labor lichterloh. Bild: Reuters

Nachdem drei bereits ausgetauschte Smartphones des Modells Galaxy Note 7 abermals Feuer fingen, sucht Samsung mit Hochdruck nach der Ursache.

          Samsung prüft weiter die jüngsten Fälle, in denen nach Angaben von amerikanischen Verbrauchern drei bereits ausgetauschte Smartphones des Modells Galaxy Note 7 Feuer fingen. „Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck daran, die besagten Fälle zu untersuchen und die Ursache zu ermitteln“, erklärte ein Sprecher am Sonntag auf Anfrage. „Ergebnisse werden wir schnellstmöglich bekanntgeben.“

          Samsung hatte Anfang September eine weltweite Umtauschaktion für rund 2,5 Millionen Geräte des Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr bei den Akkus bekanntgegeben. Am Wochenende waren zwei weitere Fälle in den Vereinigten Staaten bekanntgeworden, in denen nach Angaben der Betroffenen Ersatzgeräte des Note 7 in Brand gerieten.

          Eines der Geräte füllte in der Nacht ein Schlafzimmer mit Rauch. Am Mittwoch war bereits ein Flugzeug in den Vereinigten Staaten kurz vor dem Start wegen eines brennenden Note 7 geräumt worden. Auch hier handelte es sich nach Angaben des Besitzers um ein Austauschgerät.

          Samsung erklärte, man arbeite eng mit der amerikanischen Verbraucherschutzbehörde CPSC zusammen. „Sollten wir ein Sicherheitsrisiko feststellen, werden wir gemeinsam mit der CPSC geeignete Sofortmaßnahmen ergreifen“, sagte der Sprecher.

          Die digitale F.A.Z. PLUS
          F.A.Z. Edition

          Die digitale Ausgabe der F.A.Z., für alle Endgeräte optimiert und um multimediale Inhalte angereichert

          Mehr erfahren

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Supercomputer Summit von IBM

          KI statt Simulation : Den Superrechnern geht die Luft aus

          Die Leistung von Supercomputern wächst kaum noch. Der Grund ist die fatale Fokussierung auf Künstliche Intelligenz. Numerische Verfahren gelten als „unsexy“.
          Das Faxgerät ist eine schnelle Alternative, wenn die E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht genutzt werden kann

          In puncto Datensicherheit : Fax schlägt E-Mail

          Anwälte, Ärzte, Krankenversicherer weigern sich immer häufiger, E-Mails zu verschicken – aus Gründen des Datenschutzes. Das gute alte Faxgerät erlebt ein Comeback.

          Klage vor Supreme Court : John Majors Verachtung für Boris Johnson

          Der frühere Premierminister John Major ging zu seiner Amtszeit nicht mit Samthandschuhen vor. Doch Boris Johnsons Mittel gehen ihm zu weit. Deswegen hat er sich der Klage gegen die Beurlaubung des Parlaments angeschlossen.

          Algenplage im Mittelmeer : Der asiatische Eindringling

          Laut spanischen Fischern spielt sich unter der Meeresoberfläche an der Straße von Gibraltar eine Umweltkatastrophe unabsehbaren Ausmaßes ab. Fische gehen nicht mehr viele ins Netz – stattdessen tonnenweise braune Algen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.