https://www.faz.net/-gqi
Beliebt: Die L.O.L. Surprise-Puppen

Spielwarenmesse in Nürnberg : Kleine Püppchen ganz groß

Mehr als eine Million Spielzeuge zeigt die Nürnberger Spielwarenmesse – allerdings werden nur wenige zu Kassenschlagern. Die Top-10-Liste des vergangenen Jahres birgt so manche Überraschung.
Die Computer-Software im Auto bekommt eine zentrale Bedeutung.

Software im Auto : Ein Einkaufszentrum auf vier Rädern

Der Wolfsburger Automobilkonzern soll radikal umgebaut werden. Von weniger als 10 auf mehr als 60 Prozent soll der Eigenanteil bei der Software steigen. Das wird eine echt Herausforderung – und die Konkurrenz schläft nicht.

Geplantes Werk in Brandenburg : Testfall Tesla

Großprojekte werden in Deutschland oft skeptisch beäugt. Doch dabei sollte nicht vergessen werden: Wer vier Milliarden Euro und 12.000 moderne Arbeitsplätze verspricht, ist auch anderswo willkommen.

Obsoleszenz : Wie lange muss ein Produkt halten?

Der Lautsprecher ist gerade erst gekauft, doch bald funktioniert er nicht mehr richtig. Der Drucker geht schon nach drei Jahren kaputt. Schön ist das nicht. Aber Abhilfe zu schaffen, ist nicht so leicht.

Höhere Belastung : Linke Steuerpolitik

Einkommensmillionäre will die Linke mit einem sechsstelligen Betrag zusätzlich zur Kasse bitten. Die Pläne sind fatal, dass die SPD sich wegduckt, ist nicht viel besser.

Vertragslaufzeit : So dumm sind die Kunden nicht

Ob im Fitnessstudio oder im Mobilfunk: Die Justizministerin will kürzere Vertragslaufzeiten. Doch damit tut sie den Verbrauchern keinen Gefallen.

Ostdeutschland : Hilft Geld gegen die AfD?

Regierungen im Osten geben viel Geld aus und möchten so die Demokratie stärken. Warum das der falsche Weg ist und was sie stattdessen tun sollten.

Neuer Aufsichtsrat : Die Deutsche Bank überrascht

Der frühere Vize-Kanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel ist mit seinen in vorherigen Ämtern erworbenen Fähigkeiten eine gute Ergänzung für den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Aber kann er das, was die Bank derzeit braucht?

Koalitionsstreit um Grundrente : Vergebliches Schäumen

Eigentlich zugesagte Steuererleichterungen will Bundesfinanzminister Scholz nun doch nicht umsetzen. Die SPD testet aus, wie weit sie die Union vor sich her treiben kann.
Hoffentlich nicht das übliche Prozedere bei einer Gewinnprognose.

Gewinnprognosen : Analysten irren häufig

Gibt ein Analyst eine positives Votum für eine Aktie, steigt oft genug deren Kurs. Doch die Prognosequalität der vergangenen 30 Jahre war allenfalls durchwachsen.

Seite 4/51