https://www.faz.net/-gqi
Alfons Schuhbeck

Promi-Koch : Bei Schuhbeck geht es erst mal weiter

Für die 120 Mitarbeiter von Alfons Schuhbeck ist die Lohnfortzahlung vorerst gesichert. Der Gastronom führt nach eigenen Angaben schon erste Gespräche mit potentiellen Investoren.

Flutkatastrophe : Die Politik muss in den Flutgebieten rasch handeln

Wenn die Politik nicht entschlossen handelt, kann der Bedrohung der Menschen in den Flutgebieten eine Bedrohung des Vertrauens in das politische System folgen. Ratlos wirkende Kanzlerkandidaten sind in dieser Situation keine Hilfe.

Corona in England : Starre Quarantäne ist keine Lösung

Die britische Wirtschaft ist wegen der „Pingdemie“ in heller Aufregung. Die Alternative zur starren Quarantäne-Vorschrift liegt auf der Hand.

Noch mehr Corona-Hilfen : Normal ist anders

Es überrascht nicht, dass die Bundesregierung eine weitere Verlängerung der Corona-Hilfen vorbereitet. Und doch wirkt diese Politik befremdlich. In Deutschland etabliert sich eine staatlich alimentierte Zombie-Wirtschaft.

Inflation : Keine Rückkehr in die alte Welt

Die Politik muss sich darauf einstellen, dass sich wichtige wirtschaftliche Parameter nach der Pandemie verändern. Das betrifft nicht nur die Inflation.
Besucher spielen Videospiele auf einer Messe in Hongkong.

Peking attackiert Tencent : „Geistiges Opium“ für Chinas Jugend

„Keine Industrie sollte davon profitieren, eine ganze Generation zu vernichten.“ Mit heftigen Vorwürfen attackiert ein chinesisches Staatsmedium Anbieter von Videospielen. Die Börse reagiert panisch, Tencent verspricht Änderungen.

Seite 3/51

  • Ist Opel noch zu groß: Internationales Entwicklungszentrum

    „Im Rahmen der Programme“ : Opel will weitere Entwickler loswerden

    2100 Stellen will Opel abbauen. Der Abbau läuft seit Monaten auch am Stammsitz in Rüsselsheim. So haben viele Entwickler den Autobauer schon verlassen. Aber das Entwicklungszentrum ist der Firma noch zu groß.
  • Bringer: Radkurier von Uber Eats – aufgenommen in Tokio

    Bringdienst Eats : Uber fährt künftig auch Essen aus

    Auch vom Fahrvermittler Uber können sich Kunden in Frankfurt und München bald Speisen und Getränke liefern lassen. Vom verschärften Wettbewerb dürften die Gaststätten, aber auch die Kunden profitieren.
  • Raue Gleise: Sensible Weichen müssen regelmäßig überprüft und geschliffen werden.

    Bahntechnikkonzern Vossloh : In jeder Krise gibt es Gewinner

    Der Bahninfrastrukturkonzern Vossloh ging durch eine lange Restrukturierung. Nun profitiert er nicht nur von Investitionen in mehr Nachhaltigkeit und der Erholung in China – auch das Reparieren der Flutschäden wird dem Unternehmen Gewinn bringen.
  • Der Goldhase von Lindt ist der Platzhirsch unter den Schokohasen.

    Markenstreit : Es kann nur einen Goldhasen geben

    Der Goldhase von Lindt ist so beliebt, dass er immer wieder kopiert wird. Jetzt springt der Bundesgerichtshof dem Schokotier zur Seite.
  • Condor sieht sich für die Zukunft gerüstet.

    Verjüngungskur für Condor : Ein neuer Investor, 16 neue Flugzeuge

    „Die Zukunft von Condor beginnt heute“, jubelt der Chef. Die Airline hat einen neuen Haupteigner und bestellt im Eiltempo Ersatz für alte Jets. Doch es steht auch ein Wettkampf mit Lufthansa bevor.
  • Vilve Vene hat Estlands digitale Landschaft von Anfang an mit aufgebaut – und es damit zu einem Vorreiter gemacht.

    Fintech-Unternehmerin : Sie hat Estland digitalisiert

    Vilve Vene hat schon von Anfang an mit ihren Unternehmen für die heutige Vorreiterrolle Estlands in der Digitalisierung gesorgt. Sie erklärt, welche Haltung es für einen solchen großen Umbau braucht – und was in Deutschland fehlt.