https://www.faz.net/-gqi
Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.

Mütterrente : Söders Gerechtigkeit

Die Ansage des CSU-Chefs zur Mütterrente zeugt nicht nur von Rücksichtslosigkeit gegenüber der Schwesterpartei, sondern von grober Ignoranz der Finanzlage.

Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.

Hilfe für Geschäfte : Sonntags für den Handel

Viele Geschäfte leiden unter den Corona-Folgen. Nun fordert der Handelsverband kühn Sonntagsöffnungen. Die Gewerkschaften sollten lieber zweimal überlegen, ob sie protestieren.

Einbruch in der Krise : Minijobs unter Beschuss

Es stimmt: Minijobs sind nicht krisensicher. Das hat die Corona-Krise gerade wieder gezeigt. Sie abzuschaffen löst aber die Probleme nicht.
Was das alles kostet: Energieversorgung und Verkehr sind wegen der CO2-Bepreisung zuletzt teurer geworden.

CO2-Preis : Beim Spritpreis hört der Spaß auf

Klimaschutz ist ein Wahlkampfschlager, aber nur dann, wenn er möglichst wenig kostet. Wie lässt sich der CO2-Preis sozialverträglich erhöhen?

Seite 14/51

  • Konzerne wie Google und Amazon haben ein Heer von Anwälten und Steuerrechtlern beschäftigt. Sie haben die Steuervermeidung zur Perfektion getrieben.

    Olaf Scholz im Glück : Rechtzeitig zur Wahl

    Ob Konzerne wie Google bald tatsächlich viel mehr Steuern in Europa zahlen werden, wie die Befürworter von neuen Steuerregeln hoffen, wird man erst in ein paar Jahren erfahren. Das ist aus Sicht von Finanzminister Scholz auch besser so.
  • Vom 1. Juni an für 34,99 Euro zu haben: Das Regenbogen-Figurenset von Lego

    LGBTQIA-Figuren von Lego : Verkaufte Vielfalt

    Der Spielzeughersteller Lego widmet einen Bausatz der LGBTQIA-Community. Man darf hinterfragen, ob das die Welt tatsächlich lebenswerter macht – und ob elf Figuren und 346 bunte Plastikklötzchen wirklich 34,99 Euro wert sind.
  • Ein interner Bericht deutet an: Der Insolvenzverwalter von Wirecard könnten ausbezahlte Dividenden zurückfordern.

    Insolvenzfall : Wirecard-Anleger werden womöglich zur Kasse gebeten

    Wer Geld mit Wirecard-Aktien verloren hat, dem steht nun die nächste böse Überraschung ins Haus. Möglichweise müssen Aktionäre ihre früheren Dividenden an den Insolvenzverwalter zurückzahlen.