https://www.faz.net/-gqi
„Geschlossen“: Schilder wie dieses hängen derzeit wegen der Corona-Pandemie an der Tür vieler Restaurants.

Deutschlandchef der Allianz : „Pandemien sind nicht versicherbar“

Viele Gastwirte wollen wegen der Corona-Verluste Geld von ihrer Versicherung. Allein 150 Klagen richten sich gegen die Allianz Deutschland. Doch deren Chef sagt: Die Policen wurden nicht als Schutz vor einer Pandemie verkauft.
Löwenzahn blüht auf einer Industriebrache vor dem ehemaligen Hochofen Phoenix-West in Dortmund.

Minus 37 Milliarden Euro : Der Mittelstand kappt seine Investitionen

Nach einer neuen Schätzung der KfW dürfte der deutsche Mittelstand in diesem Jahr deutlich weniger investieren als in den Vorjahren. Und ob es einen raschen Nachholeffekt geben wird, halten die Ökonomen für fraglich.
Spiegelung einer Europaflagge am Paul-Löbe-Haus in Berlin

Gaia-X : Europa setzt Standards

Dass die europäischen Cloud-Initiative auch Amerikaner und Chinesen nicht ausschließt, ist gut so. Denn anders als andere Länder sollte Europa seine Zukunft nicht im Protektionismus suchen.
Lange Schlangen vor den Supermärkten sind auch vor Weihnachten wieder zu erwarten.

So reagiert der Handel : Lange Schlangen und gähnende Leere befürchtet

Wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest hat die Bundesregierung die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärft – sehr zum Ärger des hiesigen Handels. Gerade Supermärkte haben für die Regeln nur wenig Verständnis.

Corona-Maßnahmen : Vor der Tür

Das Ziel, Infektionen in überfüllten Geschäften vorzubeugen, ist unerlässlich. Schon jetzt rechnen Supermärkte aber mit langen Schlangen vor den Geschäften. Für sie gibt es einen kleinen Trost.

Frauenquote : Viel Signal, wenig Wirkung

Die Politik will mehr Frauen in die Vorstände bringen und greift mit ihrem Gesetz tief in die Autonomie der Unternehmen ein. Ändern wird sich dadurch aber erst einmal wenig. Wirklich helfen würde etwas anderes.

Machtkampf : VW braucht Klarheit

Der alte Machtkampf zwischen Konzernchef Diess und Betriebsratschef Osterloh ist neu entbrannt. Die Krise kommt zur Unzeit. Blockaden kann sich der Autohersteller nicht länger leisten. Es muss klar sein, wer das Unternehmen führt.

Rekordminus : Corona am Zug

Die Bahn verzeichnet in diesem Jahr einen Rekordverlust. Daran ist Corona Schuld, aber nicht nur. Doch ist der Rat des Rechnungshofs, Kosten durch eine Verringerung des Angebots einzusparen, ist zu kurz gedacht.

Künftige Finanzministerin : Yellens Minenfeld

Janet Yellen wird einer Republikanischen Partei gegenüberstehen, die wieder das in den Trump-Jahren über Bord geworfene Prinzip der Haushaltsdisziplin predigt.

Bundeshaushalt : Das ist keine solide Finanzpolitik

CDU und CSU haben aufgegeben, wofür sie einmal standen: eine gute Finanzpolitik. Was der Sozialdemokrat Scholz macht, ist nicht nur dreist und gefährlich, sondern auch scheinheilig.

Frauenquote in Vorständen : Prekärer Bestandsschutz

Die Regierung hat sich auf einen verbindlichen Frauenanteil in Vorständen börsennotierter Konzerne verständigt. Sie sollte wenigstens den Mittelstand verschonen.

Seite 11/51

  • Weiterbildungen finden mittlerweile häufig online statt.

    Verändert Corona das Lernen? : „Ein Trainer ist kein Lehrer“

    Weiterbildung gilt als Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Allerdings geraten die Budgets in Corona-Zeiten unter Spardruck. Christian Friedrich, Geschäftsführer bei der Haufe Akademie, über Online-Kurse – und ein verändertes Verständnis von Lernen.
  • An der Umwelt haben viele zu kauen: Davon profitieren Claudia Bergero und Sandra Falkner (von links).

    Öko-Kaugummi : Sie leben vom Pech der Bäume

    Bei herkömmlichem Kaugummi kaut man auf Kunststoff herum. Zwei Gründerinnen aus Wien produzieren mit dem Alpengummi eine umweltfreundliche Alternative - und unterstützen so ein vom Aussterben bedrohtes Handwerk.
  • Pilotprojekt: Einer der Test-Busse in Hanau

    Kampf gegen Corona : Ein Lichtschwert gegen Viren

    Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will es die Stadt Hanau nun wissen – und der Heraeus-Konzern zieht mit: Gemeinsam wollen sie die speziellen Luftreiniger für den Nahverkehr nun bundesweit etablieren.
  • Nicht panisch, aber wütend: Daniel Nawenstein, Inhaber des Restaurants La Cevi in Frankfurt

    Gastronomie im Lockdown : Allein hinter Plexiglas

    Restaurants und Bars sind wieder leer. Die Corona-Hilfen für die Gastronomie sind großzügig angekündigt. Trotzdem bleiben viele Gastronomen skeptisch. Zu Recht?
  • Der Stern glänzt nur nach matt: Auch Daimler will Mitarbeiter loswerden.

    Abfindungs-Programme : 275.000 Euro sollen Abschied erleichtern

    In zahlreichen Branchen werden derzeit große Abfindungsprogramme ausgerollt. Ein beispielhafter Überblick über die Unternehmen – und was dort gezahlt wird.
  • Drei Polizisten gehen durch das leere Terminal 1 am Frankfurter Flughafen.

    Corona-Debatte : Die Luftfahrt braucht eine Perspektive

    Die Politiker-Schelte, die wie eine Stigmatisierung von Reisenden wirkt, muss enden. 800.000 Arbeitsplätze hängen an der deutschen Luftfahrt. Jeder Beschäftigte, dessen Stelle durch eine sanftere Tonart in der Debatte erhalten werden kann, wäre dankbar dafür.
  • Hebt momentan seltener ab: Ein Flugzeug Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Ryanair.

    Luftverkehrsgipfel : Wer rettet die deutsche Luftfahrt?

    Beim Luftverkehrsgipfel drehte sich alles um die Herausforderungen durch die Pandemie und mögliche Hilfen für die deutsche Luftfahrtbranche. „Wir machen Rettungspakete nicht für einen Flughafenchef, sondern für 180.000 Beschäftigte“, sagt Verkehrsminister Andreas Scheuer.