https://www.faz.net/-gqe-9ke3q

Tarifkonflikt : Ryanair und Piloten nähern sich an

  • Aktualisiert am

Der Billigflieger Ryanair ist im Tarifkonflikt mit den Gewerkschaften ein Stück voran gekommen. Bild: EPA

In ihrem Tarifkonflikt haben die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) und der Billigflieger Ryanair einen entscheidenden Schritt aufeinander zu geschafft.

          Beide Seiten haben Vereinbarungen für eine Gehaltstabelle und für einen Sozialplan wegen eines Stellenabbau in Deutschland unterzeichnet, teilte die VC am Freitagabend mit.

          Endgültig beigelegt ist der lange schwelende Konflikt, der von Streiks begleitet war, noch  nicht. „Wir hoffen, bis Mitte des Monats diese beiden Tarifverträge unterzeichnet zu haben´“, sagte ein VC-Sprecher. Ryanair hatte sich 2017 durchgerungen, erstmals mit Gewerkschaften für das fliegende Personal zu verhandeln.

          Die zähen Verhandlungen in mehreren Ländern zogen sich über 2018 hin und waren von Streiks mit vielen Flugausfällen begleitet. Die Airline will bis Ende März alle Vereinbarungen mit Gewerkschaften in Europa unter Dach und Fach bringen. Im November hatte sich die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit Ryanair auf Grundsätze für Tarifverträge geeinigt.

          Die Sozialplangespräche hatten an Dringlichkeit gewonnen, weil Ryanair auch am Standort Hahn Personal abbauen will. 

          Weitere Themen

          „Neue Häuser“ – Kandidaten gesucht

          Aufruf : „Neue Häuser“ – Kandidaten gesucht

          Die beliebte Serie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und der FAZ.NET-Redaktion startet zum neunten Mal. Gesucht werden auch in diesem Jahr neue Wohnhäuser privater Bauherren, die durch architektonische Qualität und ein stimmiges Konzept überzeugen.

          Topmeldungen

          „Die Zerstörung der CDU“ : Das Rezo-Video im Faktencheck

          Klima, Wohlstand, Krieg und Protestkultur: Eine zornige Abrechnung wird zum Internethit. Was hält einer genaueren Betrachtung stand? Eine kritische Perspektive auf die vier zentralen Themen.

          Vor der Europawahl : Wie die polnische Jugend Frühlingsgefühle entwickelt

          Die neue linksliberale Partei „Wiosna“ (Frühling) des populären Politikers Robert Biedron mischt die politische Landschaft in Polen auf. Die Anhänger sind jung, nennen ihren Parteivorsitzenden „Robert“ und drängen auf einen Wandel in Polen – und Europa.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.