https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/russischer-konzern-rusal-uebernimmt-aluhuette-rheinfelden-17284291.html

Unternehmen aus Rheinfelden : Russen bekommen deutsche Aluhütte

Der Konzern des Oligarchen Oleg Deripaska übernimmt eine deutsche Aluhütte. Bild: Reuters

Der russische Konzern Rusal übernimmt die insolvente „Alu“ in Rheinfelden. Das Bundeswirtschaftsministerium lässt den Deal zu, obwohl es Befürchtungen gab, das Unternehmen könne für Wladimir Putins Rüstungspläne eingespannt werden.

          1 Min.

          Der russische Aluminiumkonzern Rusal darf die insolvente Aluhütte Rheinfelden übernehmen. Das Bundeswirtschaftsministerium hat dagegen keine Einwände erhoben, wie zwei Insider der F.A.Z. am Donnerstagabend bestätigten.

          Gustav Theile
          Wirtschaftskorrespondent in Stuttgart.

          Die Gläubiger hatten das Angebot von Rusal schon Mitte Februar angenommen. Der Konzern bezahlt nach F.A.Z.-Informationen etwa 13 Millionen Euro. Der Fall ist heikel: Es gab die Sorge, Rusal könne Fachwissen der „Alu“, die mit 250 Mitarbeitern 110 Millionen Euro Umsatz macht, für Rüstungszwecke einsetzen. Der Konzern gehört mehrheitlich einer Gesellschaft, die zu knapp 45 Prozent dem Oligarchen Oleg Deripaska gehört. Dieser hat enge Kontakte zu Wladimir Putin und unterliegt amerikanischen Sanktionen.

          „Wir sind froh und erleichtert, wenn wir die Arbeitsplätze erhalten können. Das scheint mit Rusal der Fall zu sein“, sagte Petra Hartwig, Bezirksleiterin der Gewerkschaft IGBCE. „Ich glaube, das ist für die Gruppe und die Arbeitnehmer die falsche Entscheidung“, sagte Insolvenzanwalt Thomas Kaiser, der eine Investorengruppe um „Alu“-Erbin Erika Zender vertritt, die Mitte März ein Gegenangebot eingereicht hatte.

          Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es, Deripaska selbst halte 45 Prozent der Anteile an Rusal. Das ist nicht richtig. Deripaska darf aufgrund einer Vereinbarung mit dem amerikanischen Finanzministerium nur 0,01 Prozent der Anteile an Rusal besitzen. Er hält stattdessen knapp 45 Prozent der Anteile an einer Gesellschaft, die Mehrheitseigentümerin von Rusal ist. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

          Weitere Themen

          Kohl versöhnt Merz und Merkel

          Alte CDU-Gegner : Kohl versöhnt Merz und Merkel

          Einst rebellierten Angela Merkel und Friedrich Merz gemeinsam gegen Helmut Kohl. Jetzt führt sie das Gedenken an den Kanzler der Einheit wieder zusammen. Auch weil sie sich programmatisch an ihn angenähert haben – vor allem in der Sozialpolitik.

          Topmeldungen

          Der kasachische Präsident Kassym-Schomart Tokajew im Januar 2022 bei einer Parlamentssitzung

          Ukraine-Liveblog : Kasachischer Präsident sichert fliehenden Russen Schutz zu

          Ukrainer rücken im Osten weiter vor +++ Heusgen schlägt Kampfpanzer-Konsortium für Kiew vor +++ Medwedew bekräftigt Russlands Recht, sich mit Atomwaffen zu verteidigen +++ London rechnet für den 30. September mit Anschluss ukrainischer Gebiete an Russland +++ alle Entwicklungen im Liveblog

          Schwache DFB-Elf : So sehen keine Sieger aus!

          Der Schwung des Anfangs ist verflogen, die Spielidee ein Rätsel. Unbesiegbar ist rund um die Nationalelf nur die Selbstüberschätzung. Bei der WM wäre schon der Viertelfinaleinzug ein Erfolg.
          Kinky Sex: Was ist heute „normal“, was dient nur den Interessen der Männer?

          Generation Z : Beginnt eine sexuelle Gegenrevolte?

          Spucken, schlagen, fesseln: Eine ganze Generation ist mit harten Pornos und der Normalisierung von „rough sex“ aufgewachsen. Gerade jüngere Frauen leiden oft darunter. Der Widerstand wächst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.