https://www.faz.net/-gqe-9mkbm

Rüstungsexporte : Airbus will gegen Deutschland klagen

Auch von Airbus, aber kein Streitfall mehr: Der Eurofighter. Bild: EPA

Die Bundesregierung blockiert Waffenexporte nach Saudi-Arabien. Das verhagelt Airbus die Bilanz. Der Konzern droht jetzt rechtliche Schritte an.

          2 Min.

          Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus droht der Bundesregierung mit einer Klage wegen des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien. Das Unternehmen bestätigte am Freitag, dass es „sich alle rechtlichen Optionen vorbehalte“, wie der für das Verteidigungsgeschäft verantwortliche Airbus-Manager Dirk Hoke mitteilte.

          Christian Schubert

          Wirtschaftskorrespondent in Paris.

          Airbus drohen nach eigenen Angaben Verluste in dreistelliger Millionenhöhe, weil wichtige Aufträge von der Bundesregierung keine Exportlizenzen erhalten. Bei der möglichen Klage von Airbus geht es um einen milliardenschweren Auftrag zur Sicherung der Außengrenze von Saudi-Arabien. Der Kontrakt wurde schon vor zehn Jahren abgeschlossen und sollte nach verschiedenen Verzögerungen in jüngerer Zeit ausgeführt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Zipse

          F.A.S. exklusiv : BMW baut den i3 weiter

          Neue Manager, mehr Tempo: BMW-Chef Oliver Zipse baut den Konzern um. An dem teuren Elektroauto i3 hält er aus gutem Grund fest, wie er in seinem ersten Interview sagt.