https://www.faz.net/-gqe-acwy4

VW-Chefs im F.A.Z.-Interview : „Der Computer ist der bessere Autofahrer“

Elektrischer Hoffnungsträger: Software spielt auch beim ID.4 eine große Rolle. Bild: Bloomberg

Bis 2030 soll das erste Roboterauto von VW vom Band rollen. VW-Markenchef Ralf Brandstätter und Software-Chef Dirk Hilgenberg erklären im Interview, warum sie sicher sind, dass bald niemand mehr auf den Computer als Fahrer verzichten will.

          4 Min.

          Wer früher als Kind Autoquartett spielte, der konnte mit hohen PS-Zahlen oder Geschwindigkeiten gewinnen. Mit Elek­tromobilität und Digitalisierung verschiebt sich das. Ist Software wirklich bald wichtiger als Motorisierung?

          Carsten Germis
          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Brandstätter: Natürlich bleibt auch beim E-Auto wichtig, was der Motor leistet und wie groß die Reichweite der Batterien ist. Software wird in Zukunft aber zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Für die Kunden wird sie in Zukunft das wichtigste Element sein, wie sie unsere Autos erleben. Das digitale Erlebnis in unseren Fahrzeugen, die Software, wird von der Qualität der Fahrassistenzfunktionen über die Konnektivität bis hin zum Infotainment entscheidend für die Kaufentscheidung werden. Da stellen wir überall den gleichen Trend fest – in Europa, in Asien und Amerika.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+