https://www.faz.net/-gqe-8m419

Bis zu 55 Stunden Brenndauer : Nun kommt auch noch die Apple-Kerze

  • Aktualisiert am

Die „New Mac-Kerze“: 100 Prozent Sojawachs, bis zu 55 Stunden Brenndauer - und momentan leider ausverkauft. Bild: Produktfoto Twelve South

Ein Macbook kaufen sich selbst Apple-Enthusiasten nicht jede Woche neu. Immerhin der Duft eines verpackten Macs lässt sich jetzt aber täglich erleben.

          Auf Apple-Fans wartet bekanntlich eine stattliche Produktpalette, um ihr Faible für die Firma mit dem angebissenen Apfel entsprechend ausleben zu können. Von allerlei technischen Produkten über T-Shirts bis hin zu Getränkekühlern mit Mac-Branding reicht das Angebot. Eine Firma, die sich auf bisweilen kuriose Apple-Accessoires spezialisiert hat, ist Twelve South. Diese war es auch, die jüngst eine Lücke im reichhaltigen Angebot identifiziert und sich netterweise gleich darum gekümmert hat, sie zu stopfen.

          Das Ergebnis heißt „New Mac“ und ist eine Duftkerze, die riechen soll wie - genau - ein nagelneues Macbook, das gerade frisch ausgepackt wurde. Dieser Duft hat auch einen ordentlichen Preis: 24 Dollar kostet die Kerze aus Sojawachs, dafür soll sie bis zu 55 Stunden lang frischen Mac-Duft verströmen. Angereichert ist sie zum Beispiel mit Noten von Minze, Pfirsich, Basilikum, Lavendel oder Salbei.

          Apple-Enthusiasten, die jetzt in Gedanken die Kerze schon auf den Wohnzimmertisch stellen, müssen sich aber gedulden. Einen Haken hat die Sache nämlich: Die „New Mac“-Kerze ist momentan restlos ausverkauft.

          Weitere Themen

          Bayer-Konzern geht in Berufung

          Nach Glyphosat-Urteil : Bayer-Konzern geht in Berufung

          Der Chemiekonzern Bayer legt Berufung gegen das Glyphosat-Urteil eines amerikanischen Gerichtes ein. Seit der Übernahme des Saatgutproduzenten Montsanto im vergangenen Sommer ist das Unternehmen mit mehr als 11.000 Klagen konfrontiert.

          Dubai – Stadt des geschmuggelten Goldes Video-Seite öffnen

          Illegale Exporte aus Afrika : Dubai – Stadt des geschmuggelten Goldes

          Länder wie Uganda, Tansania, Ghana und Sambia erleiden enorme Verluste durch den illegalen Export von Gold in die Arabischen Emirate. Auch der Preis für Umwelt und Arbeiter ist hoch. Eine Studie deckt den Umfang des illegalen Handels auf.

          Topmeldungen

          Dramatisiertes Wetter : Die „Dürre“ und ihre Profiteure

          Die Europawahl wird nicht die letzte gewesen sein, die zur schicksalhaften „Klimawahl“ ausgerufen wird. Wenn aber das Wetter die Politik bestimmt, sind wir dann noch im Zeitalter von Aufklärung, Technik und Rationalität?
          Wegen schwerer Untreue angeklagt: Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok

          Rathausaffäre in Niedersachsen : Ohne Einsicht und völlig unbeirrt

          Die Staatsanwaltschaft Hannover hat SPD-Politiker Stefan Schostok wegen schwerer Untreue angeklagt. Der Oberbürgermeister will weiter im Amt bleiben. Doch die Anklage bringt ihn ins Wanken – und mit ihm die hannoversche SPD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.