https://www.faz.net/-gqe-78nzm

Rezession drückt Ergebnis : Spanische Großbank erzielt Milliardengewinn

  • Aktualisiert am

Vor einer Santander-Filiale in Madrid Bild: REUTERS

Rund 1,2 Milliarden Euro Überschuss erzielte die Bank Santander von Januar bis März. Das ist deutlich weniger als vor einem Jahr und wesentlich der schwachen Wirtschaftsentwicklung in Spanien geschuldet.

          Die spanische Großbank Santander hat zu Jahresbeginn einen überraschend großen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Überschuss fiel um 26 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, teilte das Kreditinstitut am Donnerstag mit. Damit lag das Ergebnis leicht unter den Erwartungen der professionellen Marktbeobachter.

          In den Zahlen spiegelt sich auch die Rezession des südeuropäischen Landes. Der Anteil fauler Kredite am Gesamtportfolio der wichtigen spanischen Bank betrug Ende März 4,76 Prozent. Am Ende des vergangenen Jahres stand diese Quote bei 4,54 Prozent.

          Wie viel gerade Banken in von den Folgen der Euro-Krise besonders betroffenen Ländern verdienen, ist eine sehr wichtige Größe: Sie zeigt, welche Möglichkeiten die Institute haben, sich gegen Zahlungsausfälle zu puffern - ohne externe Hilfe.

          Weitere Themen

          Stillstand beim BVG Video-Seite öffnen

          Warnstreiks im Berufsverkehr : Stillstand beim BVG

          Wegen der laufenden Tarifverhandlungen kommt es zu Warnstreiks der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Menschen in der Hauptstadt mussten deswegen im morgendlichen Berufsverkehr auf U-Bahn, Straßenbahn und die meisten Busse verzichten.

          Topmeldungen

          Viel Verkehr wenig frische Luft zum Atmen. Doch wie gesundheitsgefährdend ist es, an einer vielbefahrenen Straße zu leben?

          F.A.S. exklusiv : Lungenärzte wehren sich im Streit um Stickoxid-Grenzwerte

          Die Grenzwerte für Diesel-Abgase sind nicht richtig, sagt der Lungenarzt Dieter Köhler. Doch er hat sich verrechnet. Jetzt kontert der Mediziner. Und auch seine Unterstützer bleiben ihm treu – sie feilen an einer gemeinsamen Erklärung.

          Rede auf Sicherheitskonferenz : Die (fast) entfesselte Angela Merkel

          Die Kanzlerin beschwört in München zu Recht die transatlantische Partnerschaft und die Bedeutung der Nato. Denn bei allem Dissens zwischen Amerika und Deutschland – die Gemeinschaft des Westens darf nicht aufs Spiel gesetzt werden. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.