https://www.faz.net/-gqe-a8wd0

Gespräch mit Rewe-Chef : „Wer nur Klopapier hamstern muss, hat wohl ein gutes Leben“

Der Chef kommt niemals unangemeldet: Lionel Souque schaut gern in seinen Rewe-Märkten vorbei. Bild: dpa

Während das Lebensmittelgeschäft floriert, steckt DER Touristik in der Krise. Der Rewe-Chef nennt erstmals Umsätze im Rekordjahr, spricht über teure Lebensmittellieferungen und darüber, warum er Staatshilfe für Konkurrenten unfair findet.

          6 Min.

          Herr Souque, schleichen Sie sich manchmal mit Maske undercover in den Rewe, um zu schauen, wie es Ihren Mitarbeitern geht?

          Jonas Jansen

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Ich bin sehr oft in unseren Märkten, aber ich melde mich immer am Eingang an. Für mich ist es besonders wichtig, mich mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort auszutauschen und im direkten Gespräch Informationen zu erhalten. Ich möchte nicht nur Excel-Tabellen in meinem Büro studieren, sondern erfahren, wie es in unseren Märkten wirklich aussieht. Unsere Mitarbeiter haben natürlich viel zu tun, freuen sich aber auch über meine Besuche. Ich komme ja nicht, um etwas zu kontrollieren. Aktuell ist das Arbeitspensum sehr hoch. Die meisten sind aber froh darüber, dass sie einen sicheren Job haben. Unsere Teams sind noch motivierter als zuvor und leisten wirklich hervorragende Arbeit.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+