https://www.faz.net/-gqe-9yeqb

Reinhold Würth : „Die deutsche Wirtschaft kommt wieder auf die Füße“

Reinhold Würth, Gründer des Konzerns Würth Bild: dpa

Ein Anruf zum 85. Geburtstag: „Schrauben-König“ Reinhold Würth über die Corona-Krise, warum er für Eurobonds ist und die Lehren aus einem langen Unternehmerleben.

          5 Min.

          Herr Würth, Sie werden dieser Tage 85 Jahre alt und sind seit 70 Jahren Unternehmer. Was ist wichtiger im Leben: Talent oder Fleiß?

          Ich bin schon der Meinung, dass Fleiß wichtiger ist. Ich war ja immer ein neugieriger Mensch. Ich habe immer geschaut: Was ist da eigentlich hinter dem nächsten Berg? Und das führt dann dazu, dass man sich fragt: Geht da noch mehr? Kann man nicht auch dieses noch machen und jenes ausprobieren? Auf diese Hartnäckigkeit kommt es an. Ohne Begabung geht es natürlich auch nicht. Als Unternehmer braucht man unbedingt ein Talent dafür, Menschen zu führen und zu begeistern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Scheut keine Kontroverse: Boris Palmer

          Die Äußerungen Boris Palmers : Das macht man nicht

          Zuspitzen ohne zu verletzen will gelernt sein. Das hätte auch Boris Palmer berücksichtigen müssen, meint die Tübinger Sozialbürgermeisterin Daniela Harsch. Eine alte Weisheit lautet: Bestimmte Dinge tut man nicht. Ein Gastbeitrag.