https://www.faz.net/-gqe-vcsj

Qualitätssicherung : Glos will schärfere Kontrollen für Spielzeug

  • Aktualisiert am

Chinesische Arbeiterinnen fertigen Puppen in einer Spielzeugfabrik in Shantou, Provinz Guangdong Bild: dpa

Vor allem Spielzeug aus China ist in den vergangenen Wochen wegen Sicherheitsbedenken in die Kritik geraten. Jetzt schlägt Bundeswirtschaftsminister vor, eine eigene Qualitätssicherung für Spielzeughersteller außerhalb der EU einzurichten.

          Bundeswirtschaftsminister Michael Glos verlangt eine verschärfte Spielzeugrichtlinie der Europäischen Union. In einem Reuters am Samstag vorliegenden Brief an EU-Vizepräsident Günter Verheugen schlägt Glos vor, für Spielzeughersteller außerhalb der EU eine eigene Qualitätssicherung einzurichten, die von EU-Vertretern auch in dem jeweiligen Betrieb überprüft werden könne. Außerdem müssten die Hersteller die Baupläne ihrer Waren zur Prüfung vorlegen. Diese Kontrollen sollten aus Sicht des CSU-Politikers obligatorisch sein.

          Seinen Vorstoß begründete Glos mit dem Skandal um schadstoffbelastetes Spielzeug. „Die jüngsten Rückrufaktionen zeigen deutlich, dass es auch großen Herstellern von Spielzeug nicht gelingt, die Qualitätskontrollen innerhalb ihres Fertigungsprozesses derart auszugestalten, dass gefährliches Spielzeug erst gar nicht auf den Binnenmarkt kommt“, schrieb Glos.

          Vor allem China war wegen Sicherheitsbedenken gegen mehrere Produkte in die Kritik geraten. Betroffen waren neben Spielzeugen auch Nahrungsmittel, Medikamente und Kleidungsstücke. Der amerikanische Spielzeugkonzern und Barbiepuppen-Hersteller Mattel musste weltweit mehr als 18 Millionen Spielzeuge aus China zurückrufen.

          Verlangt eine verschärfte Spielzeugrichtlinie: Michael Glos

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neues Terrain: Kramp-Karrenbauer posiert in Arbil mit kurdischen Peschmerga-Kämpferinnen für ein Erinnerungsfoto.

          AKK besucht die Bundeswehr : Zwischen Euphrat und Elbe

          Annegret Kramp-Karrenbauer will in aller Kürze die Bundeswehr kennenlernen. Doch dabei darf sie als CDU-Vorsitzende die Wahlkämpfe im Osten nicht aus dem Blick verlieren.
          So sieht sich 8Chan selbst: Twitterprofil der Plattform.

          Internetforum „8chan“ : Der Alpha und die Betas

          Vom Meme zum Massaker: Wie radikalisieren sich junge Männer in Internetforen wie „8chan“? Warum verehren sie Donald Trump? Und warum gibt es diese Plattformen überhaupt?

          Eintracht Frankfurt : Wie ein Achtelfinale

          Eintracht-Torhüter Kevin Trapp erwartet ein „großes“ Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg und misst ihm besondere Bedeutung bei. Rund um das Stadion gelten für die rund 1200 Anhänger besondere Auflagen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.