https://www.faz.net/-gqe-9wx77

Deutscher Hersteller : Opel beschleunigt

Musste sanieren: Opel-Chef Michael Lohscheller Bild: dpa

Ist das Rüsselsheimer Traditionsunternehmen damit aus der Dauerkrise raus? Es scheint so. Eine Frage bleibt aber offen.

          1 Min.

          Die Erfolgsmeldungen über den deutschen Autohersteller Opel überschlagen sich – wann hat es das zuletzt gegeben? Carlos Tavares, Chef des französischen Mutterkonzerns und als eher nüchterner Vertreter der Manager-Gilde bekannt, schwärmte während der Vorlage der Bilanz von seiner deutschen Marke als „phantastischem Erfolg“.

          Der jüngste Milliardengewinn beschert den Mitarbeitern erstmals seit mehr als 20 Jahren eine Erfolgsprämie. Ist das Rüsselsheimer Traditionsunternehmen damit aus der Dauerkrise raus? Es scheint so. Zumindest gilt die Sanierung der Marke mit dem Blitz als abgeschlossen.

          Der Preis dafür war hoch, das wird bei aller Erleichterung niemand vergessen – Tausende Arbeitsplätze gingen in den vergangenen Jahren verloren. Aber der harte Kehraus der Franzosen hat eines gelehrt: Unrentable Strukturen sind auf Dauer nicht zu halten. Mit der Entscheidung für ein Batteriezellwerk in Kaiserslautern darf sich Opel sogar über eine Schlüsselinvestition im Konzern freuen.

          Mit einer Unsicherheit müssen die Opelaner jedoch vorerst weiter leben: Die Konsequenzen der Fusion mit Fiat-Chrysler sind noch nicht absehbar. Mag die Zukunft der Marke Opel auch gesichert scheinen. Der Anteil deutscher Wertschöpfung in deren Autos ist es nicht.

          Sven Astheimer

          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 20. Januar in Berlin

          Grenzkontrollen in der EU : Brüssel hat Merkels Warnschuss gehört

          Die Bundeskanzlerin droht angesichts der schnellen Verbreitung der neuen Virusvariante mit Grenzkontrollen. Sie will in der EU eine Testpflicht für Pendler aus Hochrisikogebieten durchsetzen. Diese Gebiete müssten aber erst einmal definiert werden.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.