https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/online-tippspiel-kicktipp-ist-auf-dem-erfolgstrip-14323907.html

Online-Tippspiel Kicktipp : Ein EM-Gewinner steht schon fest

Wer geht als Sieger vom Platz? Wer eine Ahnung hat, kann sein Glück beim Online-Tippspiel Kicktipp versuchen. Bild: dpa

Ganz Deutschland ist im Wettkampffieber, und das Unternehmen Kicktipp profitiert - denn es spielt mit Emotionen. Selbst der Gründer ist vom Erfolg überrascht.

          2 Min.

          Ausgerechnet Statistiken und Zahlen lösen in diesen Tagen große Emotionen aus, und schuld daran ist Janning Vygen. Der Software-Entwickler, 44 Jahre alt, hat nämlich die Seite Kicktipp.de gegründet, auf der Fußballfans die Ergebnisse von Sportereignissen, also derzeit vor allem auf Spiele der Europameisterschaft, tippen können. Dadurch werden plötzlich Partien wie Rumänien gegen Albanien interessant. Wer durch einen Tipp Partei ergreift, fiebert mit.

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Ein einfaches Prinzip, mit dem Tipp-Portale beachtliche Erfolge erzielen: In Hunderttausenden Büros, Vereinen oder Freundeskreisen wurden Tipprunden eröffnet, und es gibt viele Angebote, sich im Wettstreit zu messen, Kicktipp ist dabei allerdings eines der erfolgreichsten. Denn die Seite wächst rasant: Um mehr als 30 Prozent sind die Zugriffszahlen im Vergleich zur Weltmeisterschaft vor zwei Jahren in Brasilien gestiegen. Kicktipp hat 3,5 Millionen aktive Nutzer, die auf das Eröffnungsspiel getippt haben, registriert sind noch deutlich mehr. Während die Fußballspiele laufen, verzeichnet die Seite in Spitzenzeiten bis zu 100.000 Aufrufe - pro Sekunde.

          „Dass das Projekt so erfolgreich wird, hätte ich auch nicht gedacht“, sagt Vygen im Gespräch mit der F.A.Z. Angefangen hatte er nämlich schon vor mehr als 20 Jahren. Für in Deutschland verteilte Abiturfreunde programmierte der Jurastudent damals das Tippspiel, jahrelang betrieb Vygen es als Hobby und zahlte durch die Kosten für Server noch drauf. Mit der Welt- und Europameisterschaft in den Jahren 2002 und 2004 erkannte er allerdings, dass daraus durchaus eine Vollzeitstelle werden kann, seit 2007 betreibt Vygen Kicktipp als GmbH.

          Bei Großereignissen auch Werbung für Frauen

          Der Erfolg macht Arbeit: Gerade durch Smartphones tippen immer mehr Menschen mobil und erwarten sekundenschnelle Aktualisierungen. „Früher haben wir die Ergebnisse immer montags aktualisiert, das hat vollkommen gereicht“, sagt Vygen. Fällt nun ein Tor, schauen Millionen Fans schnell nach: Was habe ich getippt? Womit haben meine Freunde oder Kollegen gerechnet? Wie viele Punkte sammele ich mit welchem Spielstand? Besonders bei torreichen Spielen wie Frankreich gegen Island überprüfen Zuschauer noch häufiger die Zwischenstände. Zu Großereignissen verdoppelt die Kicktipp GmbH ihre Serverkapazitäten regelmäßig.

          Das Hauptgeschäft liegt für das kleine Unternehmen aus Düsseldorf allerdings in den Bundesliga-Tipps. Europa- oder Weltmeisterschaften treiben zwar die Zugriffszahlen in die Höhe, doch verdient man damit nicht unbedingt mehr Geld. „So viel Bannerwerbung könnten wir gar nicht verkaufen, um die Bundesliga auszugleichen“, sagt Vygen. Auf der Internetseite oder mobil in der App wird Werbung eingeblendet, normalerweise vor allem auf Männer zugeschnitten. Während der EM aber schauen je zur Hälfte Frauen und Männer rein, da buchen auch Unternehmen Werbung, die sich sonst nicht auf einer Tippspielplattform präsentieren.


          EM-News über Facebook-Messenger

          Sie wollen EM-News über den Facebook-Messenger erhalten? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Service.

          So geht’s!

          Eine weitere Einnahmequelle sind sogenannte Profi-Pakete, Firmenzugänge für Mitarbeiter oder auf Unternehmen zugeschnittene Tippspiele, die dann etwa auf Nachrichtenseiten eingebettet werden. Eine Million Euro Umsatz hat Kicktipp im vergangenen Jahr erzielt, Tendenz steigend. Denn nach jedem Sport-Großereignis bleiben ein paar Nutzer mehr dem Tippspiel treu. Die Seite ist recht übersichtlich gestaltet, neben der Tippfunktion gibt es wenig Schnickschnack. Für Vygen ist dieser Purismus ein Grund für den Erfolg. „Unsere Philosophie ist: Wir wollen den Leuten nicht auf den Geist gehen.“ Deshalb macht er auch nicht viel Aufhebens um das Angebot. Werbung hat der Software-Entwickler noch nie gemacht. Derzeit entwickelt Vygen eine Chatfunktion, um Spieler länger auf der Seite zu halten und den Austausch über die Tipps anzuregen.

          Wegen der großen Nachfrage bietet Kicktipp von diesem Sonntag an zwar auch amerikanische Sportarten an, der Fußball dominiert aber weiterhin. Vor allem die Bundesliga. Mit deren Beginn am 26. August dürften auch die Emotionen wieder steigen. Denn während Deutschland in Frankreich um den Titel kämpft, sinkt die Spannung im Tippspiel im Laufe eines Turniers. Die meisten Spiele sind vorbei, es gibt nur noch wenige Punkte zu holen, und die Sieger stehen oft schon fest - einer davon heißt Kicktipp.

          Weitere Themen

          170 Milliarden Euro für grüne Technologien

          F.A.Z. exklusiv : 170 Milliarden Euro für grüne Technologien

          Die Europäische Kommission legt erstmals Zahlen dazu vor, wie viel Geld die EU investieren muss, um im Wettbewerb um grüne Technologien mithalten zu können. Sie lässt keinen Zweifel daran, dass es dafür neues Geld braucht.

          Topmeldungen

          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Vor allem die Gaspreise hatten die Inflationsrate zuletzt stark beeinflusst.

          Verbraucherpreise : Das Geheimnis der deutschen Inflation

          Normalerweise wird pünktlich zum Ende jeden Monats in Deutschland die Inflationsrate veröffentlicht. Das ist diesmal anders, ausgerechnet in so bewegten Zeiten. Was steckt dahinter?

          Oatly und Beyond Meat : War’s das mit dem Veggie-Boom?

          Es hieß, Milch- und Fleischersatz würden unser Leben umkrempeln. Jetzt stagnieren die Verkaufszahlen, und an der Börse fallen die Kurse. Was ist da los?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.