https://www.faz.net/-gqe-9idnj

Online-Partnerbörsen : Darum läuft das Geschäft mit der Liebe im Internet so gut

Allein, allein: 18,5 Millionen Alleinstehende leben in Deutschland. Vor mehr als 10 Jahren waren es 14,2 Millionen. Bild: plainpicture/Delia Baum

Zum Jahresbeginn begeben sich besonders viele Singles auf die Suche nach einem neuen Partner. Online-Partnerbörsen erhöhen den Druck zum Aktivwerden: Wer heute noch allein ist, ist selbst schuld.

          4 Min.

          Man kann in Deutschland alles sein, hat Ilse Aigner einmal gesagt. Man kann geschieden sein, zum vierten Mal verheiratet, schwul, lesbisch oder „irgendwas". Es gebe nur eine Sache, die bis heute „gar nicht geht": alleinstehend zu sein, zumal als Frau. Ilse Aigner weiß, wovon sie spricht - und sie sagt es sehr oft. Die CSU-Politikerin war Bundeslandwirtschaftsministerin, bayerische Wirtschaftsministerin und ist heute Präsidentin des dortigen Landtags - und doch gibt es kaum ein Interview, in dem die 54-Jährige nicht zu ihrem Beziehungsstatus Stellung bezieht. Ilse Aigner ist Single. Viele fragen sich daher: Was ist nur los mit dieser Frau? Warum findet sie keinen Mann? Aigner sagt, sie verstehe das Interesse an ihrem Privatleben nicht. Sie sei „gerne allein" – auch wenn das für die allermeisten eine „seltsame Vorstellung" sei. So wie ihr geht es laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach immerhin 4,4 Millionen anderen Alleinstehenden im Land, die berichten, freiwillig und gerne Single zu sein.

          Maja Brankovic

          Redakteurin der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Dabei standen, zumindest statistisch gesehen, die Chancen nie besser, einen Partner zu finden, wenn man einen sucht. Denn der Pool an einsamen Herzen in Deutschland war selten so groß wie heute: 18,5 Millionen Alleinstehende zählte das Statistische Bundesamt im vergangenen Jahr. Unter diesem Begriff fasst die Behörde alle Personen, „die ohne Ehe- oder Lebenspartner und ohne ledige Kinder in einem Ein- oder Mehrpersonenhaushalt leben". Mitte der neunziger Jahre hatten die Statistiker noch 14,2 Millionen Alleinstehende gezählt. Eine aktuelle repräsentative Umfrage der Online-Partnerdienste Elitepartner und Parship unter den 18- bis 65-Jährigen im Land schätzt die Zahl der Singles in dieser Altersgruppe auf 16,8 Millionen. Die wenigsten Alleinstehenden sind also verwitwete Rentner, sondern deutlich jünger.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+