https://www.faz.net/-gqe-7o4bg

Online-Handel : Amazon stellt Einkaufshilfe „Dash“ vor

  • Aktualisiert am

Soll Nachschub ordern: die Einkaufshilfe „Dash“ Bild: Hersteller

Der Onlinehändler hat ein Hilfsgerät zum Einkaufen präsentiert. Das Elektronik-Stäbchen soll Menschen den Einkauf von zuhause aus erleichtern.

          1 Min.

          Mit einem neuen Gerät will Amazon seinen Lebensmittellieferdienst voranbringen. Kunden können mit dem Apparat Haushaltsartikel wie Milch, Seife und Äpfel direkt bei Amazon bestellen. Das Gerät ist mit einem Barcodescanner und einem Mikrofon ausgestattet. 
          Wer etwa Gitarrensaiten bestellen möchte, spricht den Begriff in das Mikrofon, er wird mit einem Spracherkennungsprogramm erfasst, in Text umgewandelt und auf die vorläufige Einkaufsliste gesetzt. Auf dem Rechner oder dem Smartphone kann der Kunde später die erkannten Produkte genauer spezifizieren und Mengen eingeben.

          Mit Hilfe des Scanners  im Gerät  können die Barcodes auf Verpackungen gescannt werden. Wenn sich der Kühlschrank langsam leert – so die Idee – brauche der Kunden nur schnell die Codes auf den Milch- und Joghurtpackungen scannen, die benötigte Anzahl eintippen und Nachschub ordern. Der Einkauf soll dann am nächsten Tag über den Lebensmittel-Lieferdienst „Amazon Fresh“ geliefert werden, den der Online-Händler seit dem Jahr 2007 in einigen Gegenden in Amerika betreibt. Das Sortiment orientiert sich am Angebot klassischer Supermärkte.

          Bislang gibt es das Gerät noch nicht zu kaufen, Amazon verteilt den Stick derzeit an Interessierte zum Testen. Ob das Einkaufsstäbchen in Deutschland angeboten wird, ist bislang nicht bekannt. Amazon hatte vor einiger Zeit aber grundsätzlich angekündigt den Lieferdienst „Amazon Fresh“ auch in Deutschland zu testen.

          Weitere Themen

          Frauenanteil in Vorständen erreicht Höchstwert

          Management : Frauenanteil in Vorständen erreicht Höchstwert

          In den Vorständen der 30 Dax-Unternehmen ist der Anteil von Frauen erstmals über 15 Prozent gestiegen. Der Ton in den Führungsgremien werde freundlicher und wertschätzender, sagen Aufsichtsräte.

          Topmeldungen

          Joe Biden und Kamala Harris nach deren Vereidigungen am Mittwoch in Washington

          Amerika-Liveblog : Joe Biden und Kamala Harris vereidigt

          Joseph R. Biden als 46. Präsident vereidigt +++ Kamala Harris erste Vizepräsidentin der amerikanischen Geschichte +++ Trump in Florida gelandet +++ erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog.

          Abschied aus Washington : Trumps vorerst letzte Show

          Trump zelebriert seinen Abschied, als wäre noch Wahlkampf. Die neue Regierung werde es gut machen – denn er habe ihr eine gute Grundlage gelegt. Und Biden? Der Name fällt nicht.
          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.