https://www.faz.net/-gqe-9jexw

Öffentlicher Nahverkehr : Die Qual der Pendler

  • -Aktualisiert am

Volle Bahnen, schlechte Anbindungen, unzureichende Taktung: Neben der Deutschen Bahn gerät auch der öffentliche Nahverkehr stark in die Kritik – dabei muss er eine entscheidene Rolle bei der Vekehrswende spielen. So soll er zukunftstauglicher werden.

          5 Min.

          Der Düsseldorfer Hauptbahnhof platzt aus allen Nähten. Hunderte Pendler hasten an diesem Donnerstagmorgen, nur knapp einem Zusammenprall entweichend, aneinander vorbei. Vor der Anzeigetafel am Bahnhofseingang sammelt sich eine Traube genervt dreinblickender Menschen. „Mal wieder typisch“, zischt ein Mann über die angekündigte Verspätung und verschwindet gen Bahnhofsausgang.

          Auch die Masse um ihn herum hat wieder eine Legitimation gefunden, über die Deutsche Bahn zu schimpfen – in Deutschland quasi ein Volkssport. Eine Studie des Bundesverkehrsministeriums kommt zu dem Ergebnis, dass nur jeder zehnte den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) positiv bewertet. Das Gros der Befragten empfindet die Dienstleistung allenfalls als befriedigend oder gar schlecht. Die Pendler am Düsseldorfer Hauptbahnhof würden heute wohl eher Letzterem zustimmen. Es ist wieder einer der Tage, an dem kaum ein Zug pünktlich kommt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Premierminister in Bedrängnis: Boris Johnson

          Corona und Brexit : Boris Johnson am Tiefpunkt

          In der Corona-Bekämpfung und beim Brexit handelt der britische Premierminister erratisch. Vor lauter Fehlern rücken selbst einst treue Bewunderer von Boris Johnson ab.
          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.
          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.