https://www.faz.net/-gqe-9nlxw

Technologiekonzern Siemens : Bekommt Berlin wieder einen Dax-Konzern?

Siemens und Berlin haben eine lange gemeinsame Geschichte: Hochhaus des Werner-Werks in Berlin-Siemensstadt Bild: Stefan Boness/Ipon

Siemens wird für den künftigen Sitz seiner Energiesparte wohl die Bundeshauptstadt wählen – wenn sich die Berliner ihre Chance nicht verbauen. Der Vorstandschef Joe Kaeser hat klare Vorstellungen.

          5 Min.

          Mit der Bekanntgabe der Börsenpläne für die Siemens-Energietechnik hat Joe Kaeser den Schönheitswettbewerb für den neuen Standort des Hauptquartiers eröffnet – und Druck gemacht. „Eine Frage der Standortauswahl wird sein, wer unterstützt unser Geschäft“, lautete der Aufruf des Vorstandsvorsitzenden von Siemens. Es geht nicht um finanzielle Hilfen. Unverhohlen sprach er davon, dass diese von politischer Unterstützung getragen werde. Der Adressat dieser Worte ist ausgemacht, auch wenn es dem noch nicht aufgefallen sein mag: Berlin.

          Rüdiger Köhn

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          Kaeser macht das Thema zur Chefsache. Bis Ende dieses Jahres will er entschieden haben. Es sind schon eine Fülle von Bewerbungen aus aller Welt eingegangen, ist zu hören. Sicher ist, dass der operative Hauptsitz der Energietechnik unter dem jetzigen Namen Gas and Power (GP) nach sechs Jahren aus Houston im Bundesstaat Texas abgezogen wird. Genauso sicher ist, dass GP den formalen Sitz im Inland haben wird, da sie vom deutschen Konzern abgespalten wird. „Siemens Power“ soll spätestens im September 2020 an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Aber auch operativ dürfte die Schaltzentrale, von der mehr als 200 Mitarbeiter die Fäden für ein weltweites Geschäft ziehen, eine deutsche Adresse haben. Das ist nicht selbstverständlich wie die Beispiele Airbus und Linde zeigen; beide sind in Deutschland gelistet, beherrscht werden sie von Frankreich oder Amerika aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Großprojekt in Brandenburg : Der Aufstand im Tesla-Wald

          Erst stoppen Umweltschützer die Rodungsarbeiten, dann klettern Kapitalismuskritiker auf die Bäume: Sind Großprojekte wie die Tesla-Fabrik in Deutschland überhaupt noch machbar?