https://www.faz.net/-gqe-adx9t

Neuer Opel-Chef : Vertriebsprofi, Rheinländer, Fußballfan

Uwe Hochgeschurtz ist der neue Opel-Chef. Bild: Opel

Uwe Hochgeschurtz soll vom 1. September an die Traditionsmarke Opel wieder in die erste Liga der Automobilwelt führen. Ein Porträt des neuen Rüsselsheimer Hoffnungsträgers.

          3 Min.

          Zuletzt sprang er sogar für die deutsche Industrie in die Bresche. Als Vorsitzender eines Importeurs. Die Menschen, sagte Uwe Hochgeschurtz kürzlich der F.A.Z., hätten wieder Lust auf eine richtige Messe, live und zum Anfassen, weswegen Renault auf der IAA in München im September ausstellen werde.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Das ist inmitten des von Absagen geplagten, schwer vermittelbaren Messekonzepts des Verbands der Automobilindustrie ein beachtliches Bekenntnis gewesen, auch zum Standort Deutschland. Den wird Hochgeschurtz allerdings künftig nicht mehr an der Spitze von Renault Deutschland vertreten, sondern an der von Opel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Am 17. Juli in Erftstadt: Armin Laschet ist lachend zu sehen, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Pressestatement gibt.

          Laschet und die Flut : Das Lachen des Landesvaters

          Als das Wasser kam, wollte der Kanzlerkandidat der Union helfen, zuhören – und vielleicht auch Wahlkampf treiben. Dann wuchs der Druck und alles kam anders.