https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/neue-forbes-liste-krise-laesst-vermoegen-der-reichen-schrumpfen-1922511.html

Neue „Forbes“-Liste : Krise lässt Vermögen der Reichen schrumpfen

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Die globale Wirtschaftskrise hat auch unter den Superreichen ihre Opfer gefordert. Das zeigt die neueste Liste des Magazins „Forbes“. Demnach hat sich Bill Gates den Titel „Reichster Mann der Welt“ zurückerobert - obgleich er wegen der Krise 18 Milliarden Dollar verloren hat.

          2 Min.

          Die globale Wirtschaftskrise hat auch unter den Superreichen ihre Opfer gefordert. Die Zahl der Milliardäre weltweit ist seit dem vergangenen Jahr um ein Drittel auf 793 gesunken. Ihr Gesamtvermögen schrumpfte fast um die Hälfte auf 2,4 Billionen Dollar, berichtet das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Forbes“. Reichster Mann der Welt ist Bill Gates. Der Microsoft-Gründer landete mit einem Vermögen von 40 Milliarden Dollar auf Platz eins der neuen „Forbes“-Liste.

          Bill Gates war im vergangenen Jahr erstmals nach 13 Jahren von Warren Buffett von der Spitze der Liste verdrängt worden. Diesmal schaffte er wieder den ersten Platz, obwohl er nach eigenen Angaben in den vergangenen zwölf Monaten 18 Milliarden Dollar durch die Finanzkrise verloren hatte. Auf Platz zwei der Liste steht in diesem Jahr der 78 Jahre alte Buffett mit 37 Milliarden Dollar; bei ihm betrugen die Verluste 25 Milliarden Dollar. Wie schon im vergangenen Jahr ist der 68 Jahre alte mexikanische Telekom-Magnat Carlos Slim Helu auf Platz drei mit 35 Milliarden Dollar, auch er verlor 25 Milliarden Dollar.

          Beide Aldi-Brüder unter den reichsten 10

          Unter den reichsten 10 sind auch die beiden Aldi-Brüder. Dabei landete Karl Albrecht mit einem Vermögen von 21,5 Milliarden Dollar auf Platz sechs. Damit konnte er sich auf der Liste deutlich verbessern - im Vorjahr war er gerade noch auf Platz zehn gelandet. Sein jüngerer Bruder Theo kam mit 18,8 Milliarden Dollar diesmal auf den neunten Platz im Vergleich zu Platz 16 im vergangenen Jahr.

          Warren Buffett Bild: REUTERS

          Der jüngste Milliardär auf der berühmten Liste ist ebenfalls ein Deutscher: Der 25 Jahre alte Albert von Thurn und Taxis wird mit 2,1 Milliarden Dollar geführt. Der Sohn von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis steht seit seinem achten Lebensjahr auf der jährlich erscheinenden „Forbes“-Liste. Aber erst mit seinem 18. Geburtstag im Jahre 2001 erbte der Rennfahrer das Familienvermögen. Das Durchschnittsalter der Milliardäre auf der Liste beträgt 63,7 Jahre.

          Die meisten Milliardäre kommen aus Amerika

          Zehn der 20 reichsten Menschen der Welt kommen aus den Vereinigten Staaten. New York ist in diesem Jahr wieder die Stadt mit den meisten Milliardären (55), im Vorjahr war es noch die russische Hauptstadt Moskau. Die britische Hauptstadt London schaffte es diesmal mit 28 Milliardären auf Platz zwei, Moskau mit 27 auf Platz drei. Russland verlor im Zuge der Finanzkrise fast zwei Drittel seiner Milliardäre. Nach 87 im Vorjahr sind es 2009 nur noch 32. Kein einziger Russe schaffte es in die Top 20 der reichsten Menschen der Welt, 2008 waren es noch vier gewesen.

          Auch in Indien wurden die Superreichen weniger: Nach 53 Milliardären im Vorjahr waren es in diesem Jahr nur noch 24. Der Stahlproduzent Lakshmi Mittal war einer von zwei Indern, die es in diesem Jahr in die Top 20 schafften.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neuwied: Ein LKW tankt an der ersten LNG -Tankstelle in Rheinland-Pfalz.

          Unklare Gasversorgung : Deutschland droht ein kalter Herbst

          Ein Loslösen vom russischen Gas ist ohne Wohlstandsverlust nicht möglich. Die Verantwortlichen versäumten es, rechtzeitig auf Flüssiggas umzusatteln. Das liegt nicht nur an politischer Kurzsichtigkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis