https://www.faz.net/-gqe-92uzi

Unerwartetes Wachstum : Netflix boomt weiter

  • Aktualisiert am

Mit Serien wie „Narcos“ und Stranger Things“ ist Netflix zuletzt auch im Ausland sehr erfolgreich. Bild: dpa

Der starke Anstieg der Nutzerzahlen übertrifft bei Netflix alle Erwartungen. Auch die Gewinne des Streamingdienstes stiegen deutlich. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

          1 Min.

          Der Online-Videodienst Netflix hat sein rasantes Wachstum im dritten Quartal dank Serienhits wie „Narcos“ fortgesetzt. Die Mitgliederzahl stieg in den drei Monaten bis Ende September um 5,3 Millionen auf gut 109 Millionen, wie das Unternehmen am Montag nach Geschäftsschluss der amerikanischen Börse mitteilte. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem überraschend starken Zuwachs von 49 Prozent.

          Vor allem außerhalb des Heimatmarktes boomte der Streaming-Service zuletzt, 4,5 Millionen der neuen Kunden wurden im Ausland hinzugewonnen. Für das laufende Quartal rechnet Netflix mit weiteren 6,3 Millionen neuen Mitgliedern. Die Nutzerzahlen übertrafen die Erwartungen, die Aktie kletterte nachbörslich zunächst um rund zwei Prozent. Der Kurs hatte zuvor schon auf Rekordhoch geschlossen.

          Auch Umsatz und Gewinn steigerte Netflix im dritten Quartal deutlich. Die Erlöse kletterten im Jahresvergleich um gut 30 Prozent auf 3,0 Milliarden Dollar (2,5 Mrd Euro). Der Überschuss nahm von 52 Millionen auf 130 Millionen Dollar zu. Allerdings steigt auch der Konkurrenzdruck, wie Netflix im Brief an die Aktionäre offen einräumte. Mit Disney, Amazon oder Apple forcierten derzeit etliche finanzstarke Großkonzerne ihre Bemühungen im Streaming-Geschäft.

          Um seine Stellung im Markt zu verteidigen und weitere Kunden anzulocken, steckt Netflix Milliarden in die Produktion exklusiver Inhalte, die nur im eigenen Programm zu sehen sind. Zuletzt konnten etwa Serien wie „Narcos“, „Ozark“ oder „Stranger Things“ punkten. Für 2018 kündigte das Unternehmen Investitionen in Höhe von sieben bis acht Milliarden Dollar an, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten.

          Weitere Themen

          Alphabet erstmals über eine Billion Dollar wert Video-Seite öffnen

          Bedeutsamer Anstieg : Alphabet erstmals über eine Billion Dollar wert

          Die Schwelle von einer Billion Marktkapitalisierung geknackt hatten zuvor bereits der Softwarekonzern Microsoft, der Versandhändler Amazon und der iPhone-Hersteller Apple. Die Aktie des Konzerns war in den vergangenen drei Monaten um rund 16 Prozent gestiegen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.