https://www.faz.net/-gqe-7bymr

Nach Insolvenz : Wirtschaftsprüfer übernimmt Grand Hotel Heiligendamm

  • Aktualisiert am

178 Millionen Euro kostete es, das Luxushotel vom DDR-Grauputz zu befreien und als Fünf-Sterne-Hotel in neuem Glanz erstrahlen zu lassen Bild: dpa

Der Wirtschaftsprüfer Paul Morzynski aus Hannover kauft das Grand Hotel Heiligendamm. Den Kaufpreis finanziert Morzynski aus eigenen Mitteln. Das durch den G8-Gipfel 2007 bekannte Luxushotel hatte Ende vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet.

          1 Min.

          Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Paul Morzynski aus Hannover hat das insolvente Grand Hotel Heiligendamm erworben und den Betrieb mit sofortiger Wirkung übernommen. Er beabsichtige die Fortführung auf derzeitigem Fünf-Sterne-Niveau, neue Ideen und Ansätze würden derzeit entwickelt, sagte Morzynski am Donnerstag in Heiligendamm. Er ist auch Aufsichtsratschef der Halloren Schokoladenfabrik AG in Halle an der Saale und ist an dem Kühlungsborner Hotel Upstalsboom beteiligt.

          In der Nacht zum Dienstag war der erst Ende Mai beschlossene Verkauf an eine Berliner Investorengruppe endgültig geplatzt. Die Gruppe hatte nach Worten von Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum die letzte Frist zur Überweisung des Kaufpreises verstreichen lassen. Daraufhin war er vom Vertrag zurückgetreten. Die Investorengruppe kündigte an, sich dagegen zur Wehr zu setzen.

          Zumbaum räumte ein, dass es noch juristische Probleme mit der Investorengruppe um die Beratungs- und Immobilienfirma Palladio AG und die Investitionsgesellschaft De & De Holding GmbH gibt. „Morzynski weiß damit umzugehen, dass wir keineswegs in einer rechtlich gesicherten Position mit der Berliner Gruppe sind.“ Es könne sein, dass sich dieser Rechtsstreit über Jahre bis hin zu einer höchstrichterlichen Klärung hinziehen kann. „Das aber ist dann mein Bier“, betonte Zumbaum. Morzynski sagte, er habe den Kaufpreis in unbekannter Höhe zum größten Teil aus eigenen Mitteln bezahlt.

          Weitere Themen

          Sie retten das Leben von Kindern

          Berlin Heart : Sie retten das Leben von Kindern

          Ein Berliner Unternehmen stellt Herz-Unterstützungssysteme für Patienten her, die auf ein Spenderorgan warten. Sie werden implantiert, wenn der Patient sonst nicht überleben würde.

          VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an Video-Seite öffnen

          Dieselskandal : VW bietet Kunden erstmals Entschädigung an

          Viereinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals bietet Volkswagen hunderttausenden Kunden in Deutschland erstmals eine Entschädigung an. Verhandlungen für einen Vergleich mit der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) scheiterten indes.

          Topmeldungen

          In Karlsruhe wird ein Verdächtiger am Samstag abgeführt.

          Zerschlagene Terrorzelle : Sie planten Bürgerkriegsszenarien

          Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden.
          In einem Landtag: Björn Höcke, AfD-Fraktionschef, und weitere Mitglieder der AfD-Fraktion verfolgen in Erfurt die Regierungserklärung von Ministerpräsident Ramelow (Linke)

          AfD und Linke : Streitbare Demokratie

          Ob eine Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hängt auch vom Verhalten ihres Führungspersonals ab. Und hier marschiert die AfD bewusst in Richtung Verfassungsfeindlichkeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.