https://www.faz.net/-gqe-ahjra
Bildbeschreibung einblenden

Weltraumprojekte : Jeff Bezos im Satellitenwettbewerb mit Elon Musk

So oder so ähnlich könnte unsere Erde aussehen, wenn Jeff Bezos und Elon Musk an ihren Plänen fürs All festhalten. Bild: dpa

Vor wenigen Monaten ging es um den Kampf um die Entwicklung einer Mondlandefähre zwischen den Unternehmen von Jeff Bezos und Elon Musk. Auch heute ist der Wettbewerb um Platz 1 noch nicht gewonnen: Wer hat zuerst mehr Satelliten im All?

          2 Min.

          Elon Musk und Jeff Bezos sind derzeit die reichsten Personen der Welt. Musk, der Vorstandschef des Elektroautoherstellers Tesla, führt den Bloomberg Billionaires Index mit einem Vermögen von 335 Milliarden Dollar an, Bezos, Gründer des Onlinehändlers Amazon.com, liegt bei 193 Milliarden Dollar. Musk legt offenbar auch Wert darauf, vor Bezos zu sein, unlängst twitterte er an seine Adresse ein Emoji, das eine Silbermedaille mit der Nummer zwei darauf zeigte.

          Roland Lindner
          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Hinter dieser Stichelei steckt eine echte Rivalität. Beide Unternehmer verfolgen ehrgeizige Weltraumprojekte und kommen sich dabei häufig in die Quere. Musk führt neben Tesla auch den Raumfahrtspezialisten SpaceX, und der konkurriert mit Blue Origin, dem Unternehmen, das Bezos neben Amazon aufgebaut hat und bis heute finanziert. Sowohl SpaceX als auch Blue Origin haben sich zum Beispiel um einen prestigeträchtigen Auftrag der US-Raumfahrtbehörde NASA zur Entwicklung einer Mondlandefähre beworben. Musks Unternehmen bekam in diesem Frühjahr den Zuschlag.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.