https://www.faz.net/-gqe-9p0dh

Chef von Morgan Stanley : „Pokerspielen hilft im Beruf“

Hat sich in seiner Heimat Australien ein Pokerface angeeignet: Der Vorstandschef der Investmentbank Morgan Stanley, James Gorman. Bild: Wolfgang Eilmes

Er ist einer der mächtigsten Männer der Wall Street: James Gorman, Chef der Investmentbank Morgan Stanley. Mit der F.A.S. hat er er über aufregende Börsengänge, den Handelskrieg und sein Millionengehalt gesprochen.

          6 Min.

          Herr Gorman, Sie sind seit 2010 Vorstandsvorsitzender von Morgan Stanley. Verraten Sie uns: Warum sind Investmentbanker so unbeliebt?

          So pauschal würde ich Ihnen da nicht zustimmen. Aber es stimmt, dass Banker per Definition niemals besonders populär sein werden. Das hat mit ihrer Funktion zu tun. Investmentbanker sind in gewissem Sinne Makler. Vereinfacht gesagt, bringen sie diejenigen, die Kapital haben, mit denjenigen zusammen, die Kapital brauchen. Solche Mittler mögen die Menschen üblicherweise nicht besonders.

          Liegt das daran, dass Banker üppig bezahlt werden?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.