https://www.faz.net/-gqe-7ileq

Mittelstandssoftware : SAP stoppt Milliardenprojekt ByDesign

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Die Mittelstands-Software „Business by Design“ hat SAP Milliarden gekostet. Jetzt soll die Weiterentwicklung eingestellt werden.

          SAP stellt die Weiterentwicklung seiner mit großen Hoffnungen gestarteten Mittelstandssoftware „Business by Design“ ein. Die Magazine „Wirtschaftswoche“ und „Euro am Sonntag“ berichteten am Samstag übereinstimmend, Technik-Vorstand Vishal Sikka habe den Entwicklungsstopp für das teure Großprojekt am 10. Oktober auf einer Mitarbeiterversammlung bekannt gegeben.

          Nur noch ein kleines Team in Indien solle sich um die Wartung der Software kümmern. Ein SAP-Sprecher bestätigte der „Wirtschaftswoche“ das Ende der Weiterentwicklung, betonte jedoch, die Software werde nicht aus dem Programm genommen: „Business ByDesign ist und bleibt Bestandteil unseres Angebots.“

          Den Berichten zufolge hat der Softwarekonzern in den vergangenen Jahren Milliarden in die Entwicklung der Software investiert. Die Kundenzahlen und Umsätze seien allerdings weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Eine weitergehende Stellungnahme des Unternehmens war am Samstag nicht zu erhalten.

          SAP hat in diesem Jahr seinen Vorstand umgebaut und einen Sparkurs eingeschlagen. Am Montag eröffnet das Unternehmen mit seinen Zahlen zum dritten Quartal die deutsche Quartals-Berichtssaison.

          Weitere Themen

          Viele Bürger überschätzen die Arbeitslosigkeit stark

          F.A.Z. exklusiv : Viele Bürger überschätzen die Arbeitslosigkeit stark

          Die Arbeitslosigkeit sinkt – doch viele Bürger überschätzen die Arbeitslosigkeit dramatisch. Zwei von fünf Deutschen meinen, die Arbeitslosigkeit betrage mehr als 20 Prozent. Darunter sind viele Anhänger von Protestparteien.

          Topmeldungen

          Demokraten in Amerika : Wahlkampf der Identitätspolitiker?

          Amerikas Demokraten diskutieren ihre Strategie für den Kampf gegen Donald Trump: Sollen sie an weiße Arbeiter oder an benachteiligte Gruppen appellieren? Doch es könnte sich auch um eine Scheindebatte handeln.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.