https://www.faz.net/-gqe-77oom

Mitarbeiterprämien : Bosch-Mitarbeiter in Deutschland bekommen geringere Boni

  • Aktualisiert am

Bosch im thüringischen Arnstadt: Hohe Abschreibungen auf die Solarsparte bescherten dem Konzern einen Gewinneinbruch Bild: dpa

Bosch streicht seinen Mitarbeitern in Deutschland die Prämien zusammen. Für 2012 gibt es nur noch 16,8 Prozent des Monatsgehalts. Im Jahr zuvor war der Anteil noch mehr als doppelt so hoch.

          1 Min.

          Der Technologiekonzern Bosch kürzt den Mitarbeitern in Deutschland die Boni. Sie erhalten für 2012 nur noch 16,8 Prozent eines Monatsgehalts als Prämie, bestätigte ein Bosch-Sprecher der dpa am Freitag. Im vergangenen Jahr hatte es noch 36 Prozent gegeben. Die „Stuttgarter Nachrichten“ hatten zuvor über die Kürzung berichtet. Bosch leidet unter der Krise der Autobranche in Europa.

          Der Bonus setzt sich laut Sprecher aus einer Prämie und der Dauer der Zugehörigkeit zu dem Stiftungsunternehmen zusammen. Das Geld erhielten die rund 50.000 Tarifbeschäftigten der Robert Bosch GmbH mit dem April-Gehalt. Bei einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 3.000 Euro kommt ein typischer Bosch-Mitarbeiter auf einen Bonus von rund 500 Euro, berichtete die Zeitung weiter.

          In Deutschland beschäftigt Bosch gut 120.000 Mitarbeiter, weltweit sind es 300.000. Auch wegen der Krise in Teilen der europäischen Autobranche war der Umsatz des Zulieferers im vergangenen Jahr nur um 1,6 Prozent auf 52,3 Milliarden Euro gestiegen. Der Gewinn war wegen hoher Abschreibungen auf die Solarsparte auf 1,1 Milliarden Euro eingebrochen.

          Uneinheitliche Prämienentwicklung in der Autobranche

          Die Prämienentwicklung in der Autobranche ist in diesem Jahr uneinheitlich. Der Autozulieferer Continental will seinen rund 50.000 Tarifbeschäftigten in Deutschland den Bonus auf 900 Euro aufstocken nach 650 Euro im Vorjahr.

          Bei den Autobauern selbst sind die Prämien weitaus höher. Daimler- Mitarbeiter erhalten jeweils 3.200 Euro, nach 4.100 Euro im Vorjahr.

          Volkswagen reduziert den Bonus für seine Beschäftigten in den westdeutschen Werken um 300 Euro auf 7.200 Euro.

          Die VW-Tochter Audi hatte den Mitarbeitern den Bonus auf 8.030 Euro leicht gekürzt, gibt aber noch 1.000 Euro zusätzlich in deren Altersvorsorge.

          Auch die Mitarbeiter von BMW dürfen sich abermals über hohe Erfolgsprämien freuen. Nach Angaben des Unternehmens vom Freitag geht der Bonus für 2012 nur leicht zurück. Ein Facharbeiter etwa bekomme gut 7600 Euro, der durchschnittliche Bonus liege sogar noch etwas darüber .

          Porsche will die Höhe seiner Sonderzahlung am kommenden Mittwoch veröffentlichen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auf einem Feld in Hessen kann der Jäger erlegen, was er selbst später essen wird.

          Auf der Pirsch : Warum es immer mehr Jäger in Deutschland gibt

          Der Jagdschein erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Dahinter steckt die Liebe zur Natur und ein soziales Erlebnis – aber auch der Wunsch, selbst anders zu konsumieren.
          Donald Trump in Ohio am 6. August

          Streit um Wechat : Trump bannt Chinas Lebensader

          Die Super-App Wechat ist das chinesische digitale Taschenmesser für alles. In Amerika kommunizieren mehr als drei Millionen Chinesen nach Hause – wie Wendy Tang. Die Studentin glaubt, der amerikanische Präsident schlage seine letzte Schlacht.

          Kontaktlos bezahlen : Karten ohne Ende

          Wegen Corona bezahlen die Deutschen viel mehr mit Karte. Für die Banken lohnt sich das bargeldlose Geschäft. Kein Wunder, dass sie immer neue Karten herausbringen.

          Verkehrswende : Wem gehört die Straße?

          Soll Frankfurts nördliches Mainufer für Autos gesperrt bleiben? Ein Unternehmensberater streitet darüber mit einem Ortsvorsteher. Ihre Fehde zeigt, warum die Verkehrswende so schleppend vorangeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.