https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/milliardenpleite-von-schneider-und-schmider-betrug-des-jahrhunderts-16192807.html

Milliardenpleite : Der Betrug des Jahrhunderts

  • -Aktualisiert am

FBI-Fotos des Bauunternehmers Jürgen Schneider nach seiner Verhaftung am 18.5.1995 in Miami: Der damals 63-Jährige wurde des Betruges, Kreditbetruges und Bankrotts angeklagt. Bild: Picture-Alliance

Vor 25 Jahren endete der Betrug des Baulöwen Jürgen Schneider in einer Milliardenpleite. Und auch Manfred Schmiders Unternehmen „Flowtex“ richtete im selben Jahrzehnt einen ähnlich hohen Schaden an. Die Affären waren auch ein Menetekel für die zahlreichen Kreditgeber – allen voran die Deutsche Bank.

          4 Min.

          Anfang Mai lief im Fernsehen der Film „Big Manni“. Er und die anschließende Dokumentation entpuppten sich als Quotenhit. Zu Recht: Allein das Thema sorgte für ein breites Zuschauerinteresse, behandelte es doch eine der größten Betrugsaffären in Deutschland. Gemeint ist die Firma „Flowtex“ in Ettlingen bei Karlsruhe. Ihr Name und der des Inhabers Manfred Schmider verbinden sich mit einem Schaden von nahezu fünf Milliarden DM oder umgerechnet rund 2,5 Milliarden Euro, wie die Strafverfolger errechneten.

          Schmider war in den neunziger Jahren allerdings nicht allein auf weiter Flur. Als der bullige Machertyp 1994 loslegte, war ein anderer Trickser schon am Ende. Sein Name: Jürgen Schneider. Seine Spezialität: Immobilien, insbesondere solche mit historischem Flair; seine Fangemeinde: Banken, daneben diverse Denkmalschützer und alle Leichtgläubigen. Für sie brach vor 25 Jahren eine Welt zusammen, als am 14. April 1994 vor dem Amtsgericht im hessischen Königstein das Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Und nur zwei Monate später kam eine weitere betrügerische Milliardenpleite ans Licht, als der Sportbodenhersteller Balsam AG nach einer wilden Serie von Firmenkäufen zusammenbrach.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Georgien fürchtet Russland : Das nächste Land in Putins Schusslinie?

          Jetzt, wo deutsche Intellektuelle meinen, dass sich die Ukrainer nur mit leichten Waffen verteidigen sollen, muss ein weiteres Land fürchten, von der russischen Armee angegriffen zu werden: Georgien. Ein Lagebericht.
          Glückwünsche vom Parteivorsitzenden: der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Wahlsieger Hendrik Wüst (Mitte) zusammen mit Friedrich Merz und Silvia Breher im Konrad-Adenauer-Haus

          Nach der Landtagswahl in NRW : Koalition der Sieger?

          Die CDU hat in Düsseldorf gefeiert, bis das Ordnungsamt kam, bei der FDP herrscht auch ohne Party Katerstimmung. Königsmacher sind die Grünen. Das wird nun wichtig.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis