https://www.faz.net/-gqe-7bvm5

Mehr Umsatz : Auch die Chinesen stützen Infineon

  • Aktualisiert am

Wafer-Produktion in Villach Bild: Infineon

Dem deutschen Halbleiterhersteller geht es offenbar wieder besser: Er kann mehr verkaufen und merklich mehr verdienen. Und ist für das laufende Jahr nun zuversichtlicher.

          1 Min.

          Mehr Nachfrage der Industrie und der Ausbau der erneuerbaren Energieträger bringen die Geschäfte des Chipkonzerns Infineon in Schwung. Der Umsatz sei im vergangenen Quartal verglichen mit dem vorangegangenen Vierteljahr um elf Prozent auf 1,02 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Der Gewinn habe sich auf 77 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

          Die Geschäftszahlen des Halbleiterherstellers fielen damit etwas besser aus als von Analysten erwartet. „Infineon hat sich gut erholt und ist wieder gewachsen. Unsere Strategie geht auf: Wir sind in der Lage, Chancen in anziehenden Märkten schnell und konsequent zu nutzen“, sagte Vorstandschef Reinhard Ploss.

          Vor allem der Absatz von Chips zum Einsatz in Servern, Netzteilen, internetfähigen Mobiltelefonen und Tablet-PCs sei gestiegen. Zudem verlangten chinesische Kunden nach Leistungshalbleitern im Bereich erneuerbarer Energieträger. Das robuste Segment für Auto-Chips sei ebenfalls weiter gewachsen, hieß es.

          Infineon arbeitet sich damit schneller aus dem Branchenabschwung als gedacht. Für das Geschäftsjahr, das für die Neubiberger Ende September aufhört, hob Ploss die Prognose an. Der Umsatz werde lediglich um 1,5 Prozent zurückgehen, sagte er voraus. Bisher war Infineon von einem Minus zwischen fünf und neun Prozent ausgegangen.

          Die operative Marge werde knapp unter zehn Prozent liegen und damit ebenfalls etwas besser ausfallen als ursprünglich angenommen. Im Schlussquartal werde die Rendite etwa 13 Prozent betragen. Damit nähert sich der Wert bereits wieder dem Konzernziel von durchschnittlich 15 Prozent. Unter Börsianern kamen die Aussichten gut an. Vorbörslich wurden die Infineon-Papiere zu 2,4 Prozent höheren Preisen gehandelt als am Tag zuvor.

          Weitere Themen

          Welche Gemeinde kann auf Hilfe hoffen?

          Konjunkturpaket : Welche Gemeinde kann auf Hilfe hoffen?

          Als Teil des Konjunkturpakets wird auch über Geld für Städte nachgedacht. Doch die geplante Altschuldenübernahme von Finanzminister Scholz würde nur einzelne Kommunen und Bundesländer erreichen.

          Topmeldungen

          Militäreinsatz im Inneren : Darf Trump das?

          In Washington wurden schon Black Hawks eingesetzt, um Randalierer im Tiefflug einzuschüchtern. Können anderswo die Gouverneure einen Armeeeinsatz verhindern? Und warum nennt Trump die Antifa eine Terrororganisation? Die wichtigsten Antworten.
          Mehr Normalität als anderswo: Freizeitvergnügen in einem Park in Stockholm

          Schwedens Corona-Kampf : Noch Sonderweg oder schon Holzweg?

          Das tut weh: Überall werden die Corona-Beschränkungen gelockert, aber für Touristen aus Schweden bleiben die Grenzen geschlossen. Die Zweifel wachsen, ob das Land am Ende besser aus der Krise herauskommt als die Nachbarn.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.