https://www.faz.net/-gqe-838js

Mega-Betriebsausflug : Chinesischer Chef bezahlt Urlaub für 6400 Mitarbeiter

  • Aktualisiert am

Eine Reise, die ist lustig: Chinesischer Betriebsausflug an der Côte d’Azur Bild: AFP

Privatführung durch den Louvre und Weltrekord in Nizza: Ein chinesischer Firmenchef hat die Hälfte seiner Belegschaft auf einen Trip nach Frankreich eingeladen. Die Reise soll 13 Millionen Euro gekostet haben.

          1 Min.

          Eine Mega-Sause nach Frankreich hat rund 6400 Beschäftigten eines chinesischen Mischkonzerns wohl eine Menge Spaß gemacht. „Der Trip ist ein großer Erfolg für uns“, sagte eine Angestellte des Mischkonzerns Tiens am Montag über den wahrscheinlich größten Betriebsausflug der Welt. Gut die Hälfte der etwa 12.000 Angestellten sei zu dem Ausflug eingeladen worden. Anlass war das 20 Jahre währende Bestehen der Firma.

          Zu den Kosten für die Reise wollte sich die Mitarbeiterin auf Anfrage nicht äußern. Chinesische Medien schätzten die Ausgaben für den mehrtägigen Ausflug auf 13 Millionen Euro. In Paris belegte die Gruppe etwa 140 Hotels und Tausende Zimmer in Cannes und Monaco. Konzernchef Li Jinyuan reservierte für seine Mitarbeiter dort insgesamt 4760 Zimmer in dutzenden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels.

          Um die chinesischen Besucher an der Côte d’Azur herumzukutschieren, waren 146 Busse notwendig. Der Stadt Nizza brachte die Besuchergruppe aus Fernost Schätzungen zufolge rund 20 Millionen Euro ein. Die Reisegruppe bekam eine private Führung durch den Louvre.

          Firmenchef Li Jinyuan hat die Hälfte seiner 12.000 Mitarbeiter auf eine Reise nach Frankreich eingeladen - und grüßte sie in Nizza vom offenen Wagen. Bilderstrecke
          Firmenchef Li Jinyuan hat die Hälfte seiner 12.000 Mitarbeiter auf eine Reise nach Frankreich eingeladen - und grüßte sie in Nizza vom offenen Wagen. :

          Bei ihrem Ausflug stellten die Tiens-Mitarbeiter auch einen neuen Weltrekord auf. Sie formten auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza mit „Tiens’ Traum ist Nizza an der Côte d’Azur“ den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde der Rekord von Mitarbeitern des Guinness-Buchs der Rekorde. Das Unternehmen Tiens ist in der Biotechnologie und Logistik aktiv, hat aber auch eine Immobilien-, Handels- und Tourismus-Sparte.

          Frankreich gehört zusammen mit Italien zu den beliebtesten Ländern bei chinesischen Touristen in Europa. Das Land wurde vergangenes Jahr von chinesischen Besuchern zum freundlichsten Reiseland gewählt. Bis zum Jahr 2018 soll die Zahl der Besucher aus der Volksrepublik in Frankreich von derzeit rund zwei Millionen auf 3,4 Millionen steigen. Frankreich hat angekündigt, Visaanträge von chinesischen Besuchern besonders zügig zu bearbeiten, um mehr Besucher anzulocken.

          Weitere Themen

          Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist Video-Seite öffnen

          Greenwashing : Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist

          Grüne Investitionen erobern die Finanzmärkte. Mehr als 300 Milliarden Dollar flossen 2020 in „nachhaltige“ Anlagen und brachen damit den Rekord des Vorjahres. Doch wirklich "grün" zu investieren, ist schwieriger als es klingt.

          Topmeldungen

          Laschet bei seiner Rede zum virtuellen politischen Aschermittwoch der CSU im Februar

          Armin Laschet : Kanzlerkandidat mit Imageproblem

          CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet kämpft um seine Wirkung in der Öffentlichkeit. Die besondere Herausforderung dabei: sein unterlegener Konkurrent Markus Söder.
          Talkrunde bei Anne Will

          TV-Kritik: Anne Will : Freiheit ist kein Privileg

          Kaum sinken die Inzidenz-Zahlen, werden die Bürger ermahnt, nicht leichtsinnig zu werden. Muss das wirklich sein? Die Talkrunde bei Anne Will lotet das Verhältnis zwischen Vernunft und Bevormundung aus – zumindest hatte sie das eigentlich vor.
          Udo Lindenberg während seiner Tournee 2019 in Hamburg

          Panikrocker wird 75 : „Udo Lindenberg ist wie eine Kunstfigur“

          Wer ist der Mann, der die Bühnen seit Jahrzehnten prägt und die deutsche Sprache in der Popmusik salonfähig gemacht hat? Udo Lindenberg im Gespräch über Alkoholabstürze, einsame Corona-Stunden im Hotel Atlantic und die Aktion #allesdichtmachen.
          Coronavirus-Test in Niedersachsen

          Corona in Deutschland : RKI registriert 5412 Neuinfektionen

          Das Infektionsgeschehen in Deutschland flaut weiter ab. Wegen des Feiertags vergangene Woche müssen die Werte aber mit Vorsicht interpretiert werden. In einigen Bundesländern endet die Priorisierung beim Impfen in Arztpraxen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.