https://www.faz.net/-gqe-8y714

Media Markt und Saturn : Tech-Nick macht bald Hausbesuche

  • Aktualisiert am

Wer Saturn-Läden zu unübersichtlich findet, kann künftig auch zu Hause einkaufen. Mit Beratung. Bild: dpa

Eine neue Idee im Kampf gegen den Online-Handel: Bei Media Markt und Saturn sollen Kunden künftig Berater nach Hause bestellen können.

          1 Min.

          Die Elektronikkette Media-Saturn will künftig Technikberater zu den Kunden nach Hause schicken. „Innerhalb der kommenden zwölf Monate werden unsere Kunden über jeden deutschen Saturn- und jeden Media-Markt ihren Berater anfordern können“, sagte Unternehmenschef Pieter Haas laut einer Vorabmeldung der Düsseldorfer „Wirtschaftswoche“ vom Donnerstag.

          Um das Servicegeschäft in Deutschland auszubauen, übernahm das Unternehmen demnach mehrheitlich das Startup Deutsche Technikberatung, das Spezialisten zu Kunden nach Hause schickt.

          Haas kündigte zudem eine europaweite Expansion mit neuen Ladenkonzepten an. „Netto werden wir pro Jahr rund zehn bis 20 neue Standorte eröffnen“, sagte er dem Wochenmagazin. Dabei setze das Unternehmen „aber nicht mehr auf ein festgelegtes Einheitsformat“. Vielmehr solle mit „kleineren Flächen, die eine überschaubare Anzahl an Produkten bieten“, experimentiert werden.

          Hohe Erwartungen knüpft Haas dabei an ein Pilotprojekt in Ungarn, wo Media-Markt-Saturn in zwei Märkten des britischen Händlers Tesco die Elektronikabteilungen übernahm. „Das funktioniert so gut, dass wir den Testlauf auf andere Standorte ausweiten“, sagte Haas. „Tesco betreibt hunderte Läden weltweit – das könnte für uns eine neue Wachstumsquelle werden.“

          Weitere Themen

          Neue Konkurrenz belastet Netflix

          Videodienst : Neue Konkurrenz belastet Netflix

          Der Videodienst liegt über seiner eigenen Prognose, gewinnt mehr Abonnenten als erwartet und schneidet vor allem in Europa gut ab. Auf dem Heimatmarkt jedoch sieht sich Netflix neuer Konkurrenz gegenüber.

          Trump und Thunberg auf Konfrontationskurs Video-Seite öffnen

          Davos : Trump und Thunberg auf Konfrontationskurs

          Zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums in Davos ist der amerikanische Präsident Donald Trump auf Konfrontationskurs zur Klimaaktivistin Greta Thunberg gegangen. „Wir müssen die ewigen Propheten des Untergangs und ihre Vorhersagen der Apokalypse zurückweisen“, sagte er.

          Boeing rechnet mit Flugverbot bis zum Sommer

          737 Max : Boeing rechnet mit Flugverbot bis zum Sommer

          Seit fast einem Jahr darf Boeings 737 Max nicht mehr abheben. Der amerikanische Luftfahrtkonzern rechnet mit einer Wiederzulassung der Baureihe erst Mitte 2020. An der Börse rutscht die Boeing-Aktie um fünf Prozent ab.

          Topmeldungen

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.