https://www.faz.net/-gqe-7ou77

Dreitägiger Ausstand : Lufthansa verliert durch Pilotenstreik 45 Millionen Euro

  • Aktualisiert am

Vor Ostern haben die Lufthansa-Piloten den Betrieb drei volle Tage fast komplett lahmgelegt. Bild: dpa

Der Streik der Lufthansa-Piloten über drei volle Tage war einmalig in der Tarifgeschichte. Nun ist auch klar, was der Ausstand gekostet hat: Die Lufthansa verliert dadurch 45 Millionen Euro.

          1 Min.

          Die Lufthansa hat im laufenden Jahr wegen Streiks im Luftverkehr rund 70 Millionen Euro Verlust gemacht. Allein auf den dreitägigen Pilotenstreik vor Ostern entfallen davon rund 45 Millionen Euro, sagte Lufthansa-Chef Christoph Franz am Dienstag in Hamburg bei der Hauptversammlung des Unternehmens. Neben den Piloten haben 2014 bereits die privaten Sicherheitsleute sowie Flughafenbeschäftigte des Öffentlichen Dienstes gestreikt. Der Tarifkonflikt der Lufthansa mit ihren Piloten ist weiterhin ungelöst, weitere Streiks sind daher möglich.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.