https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/lufthansa-grossaktionaer-heinz-hermann-thiele-gestorben-17212909.html

Zum Tod Heinz Hermann Thieles : Einer der letzten Patriarchen

Der Unternehmer und Lufthansa-Aktionär Heinz Hermann Thiele Bild: AFP

Mit der erfolgreichen Sanierung von Knorr Bremse wurde Heinz Hermann Thiele zu einem der vermögendsten Deutschen. In der Öffentlichkeit ist sein Name jedoch eng mit der Lufthansa verbunden. Am Dienstag starb Thiele überraschend.

          2 Min.

          Sein unternehmerisches Lebenswerk hat Heinz Hermann Thiele mit Knorr Bremse geschaffen. Den Münchner Bahn- und Lastwagenzulieferer hat der Unternehmer vom Sanierungsfall zum Konzern mit einem Jahresumsatz von zuletzt rund 7 Milliarden Euro gemacht und ist damit zu einem der vermögendsten Deutschen geworden. Der breiten Öffentlichkeit ist Thiele jedoch erst im hohen Alter bekannt geworden, als er im Existenzkampf der Deutschen Lufthansa zu einem entscheidenden Akteur wurde und für einige Tage die Republik in Atem hielt.

          Sven Astheimer
          Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.

          Es war Mitte Juni des vergangenen Jahres, als Thiele der F.A.Z. in einem seiner seltenen Interviews verriet, dass er nicht nur seinen Anteil an der Deutschen Lufthansa auf mindestens 15 Prozent erhöht hatte, sondern dass dem damals größten Einzelaktionär von Europas größer Fluggesellschaft die Konditionen des gerade mit der Bundesregierung ausgehandelten Rettungspakets nicht schmeckten. Thiele fühlte sich übergangen und ließ offen, wie er sich in der entscheidenden Abstimmung verhalten würde. „Mir ist es einfach zu ernst mit der Lufthansa, in deren Interesse und für deren Zukunft ich arbeite, ja kämpfe“, sagte Thiele damals. Die Lufthansa sei für ihn erhaltenswert, „nicht nur weil ich die Fluglinie persönlich bevorzuge. Sie steht auch als Symbol und Aushängeschild für die deutsche Wirtschaft.“ Diese Aussagen waren ein Paukenschlag, drohte die Lufthansa doch ohne die Milliardenspritze in die Insolvenz zu gehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.