https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/lemon-tree-bmg-kauft-rechte-an-fools-garden-aufnahmen-18482450.html

Fools Garden-Aufnahmen : BMG kauft Rechte an „Lemon Tree“ & Co

Peter Freudenthaler (Gesang und Keyboard), Volker Hinkel (Gitarre und Gesang), Claus Müller (Schlagzeug) Und Dirk Blümlein (Bass und Gesang) auf einem Bild aus 2014 Bild: Helmut Fricke

Der Song aus 1995 ist ein Paradebeispiel für einen Ohrwurm. Nun gehen die Rechte an der Aufnahme von „Lemon Tree“ und anderen Fools Garden-Werken an die Bertelsmann-Musiksparte. Es ist beileibe nicht der erste Katalog-Deal von BMG in 2022.

          3 Min.

          Zuletzt machte der Name Pink Floyd einmal mehr, vor allem in Hinblick auf Roger Waters, die Runde. Der Mitbegründer der britischen Band geht im Frühjahr kommenden Jahres auf Tour. Angesichts seiner Äußerungen zum Ukraine-Krieg und auch seiner schon lange bekannten Unterstützung der Israel-Boykottbewegung BDS diskutiert man an den deutschen Tournee-Halten, ob die Auftritte abgesagt werden sollten.

          Benjamin Fischer
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dass nach wie vor auch um ein Rechtepaket von Pink Floyd gepokert wird – es soll um die Rechte an den Aufnahmen und die Rechten an Name, Bild und Abbild, nicht aber um die Autorenrechte gehen – muss da in der Regel hinten anstehen. Ohnehin bewegt sich hier offenbar wenig. Zuletzt hatte Bloomberg über Streitigkeiten zwischen Waters und seinen ehemaligen Kollegen und die daraus folgenden Verzögerungen berichtet.

          Kataloge werden aber natürlich weiterhin verkauft und über längst nicht alle Deals erfährt die Öffentlichkeit etwas. Einer der vergleichsweise großen wurde erst Ende September vermeldet: Phil Collins, Tony Banks und Mike Rutherford veräußerten ein umfangreiches Paket an das US-Musikunternehmen Concord Music. Dem Wall Street Journal zufolge lag der Preis bei mehr als 300 Millionen Dollar – obgleich diese Angaben immer mit einer gewissen Vorsicht zu genießen sind. Bekanntgemacht werden finanzielle Details von den beteiligten Parteien ohnehin nur sehr selten.

          Fools Garden als nächste Bertelsmann-Kauf

          Das gilt auch für den neuesten Zukauf der Bertelsmann-Musiksparte BMG, der zwar nicht in der Riege Dylan, Springsteen oder Genesis zu verorten ist, aber unterstreicht, wie vielfältig der Markt ist – und wie sehr auch Kataloge eher lokaler Acts (für natürlich geringere Preise) von Interesse sind in der Branche: Künftig liegen so die Rechte an vielen Aufnahmen der Band Fools Garden bei BMG. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, umfasst die Vereinbarung die Rechte an den Aufnahmen aller Alben, die zwischen 1991 und 2003 veröffentlicht worden seien. Dazu gehörten „Fool's Garden“ (1991), „Once In A Blue Moon„ (1993), das Nummer-eins-Album „Dish Of The Day“ (1995),“ Go And Ask Peggy For The Principal Thing“ (1997), „For Sale“ (2000) und „25 Miles To Kissimmee“ (2003).

          Die 1991 gegründete Band ist vor allem bekannt für ihren Song „Lemon Tree“ aus 1995. Alleine auf Spotify kommt dieser derzeit auf rund 345 Millionen Streams. An den Erfolg des Songs und dem zugehörigen Album „Dish Of The Day“ reichten andere Veröffentlichungen der Band nicht mehr heran. Ihr aktuellstes Album „Captain… Coast Is Clear“ erschien Ende 2021. Im vergangenen Jahr veröffentlichte der deutsche DJ und Produzent Alle Farben zudem eine eigene Version von „Lemon Tree“, an der auch die Band beteiligt gewesen ist.

          Geschrieben haben „Lemon Tree“ Peter Freudenthaler und Volker Hinkel. Die separat zur Aufnahme zu betrachtenden Rechte an den Texten und Kompositionen sind nicht Teil der Übernahme. Diese sind besonders mit Blick auf Cover-Versionen des Super-Hits wichtig oder auch für die Lizenzierung zur Verwendung der Lieder in Filmen, Werbung oder Serien.

          Weitere Themen

          Der Herr der Abba-Avatare

          Pophouse-Chef Per Sundin : Der Herr der Abba-Avatare

          Per Sundin war notgedrungen einer der Pioniere des Streaming. Heute führt er das von Abba-Songwriter Björn Ulvaeus mitgegründete Unternehmen Pophouse. Die Avatar-Show ist nur ein Teil seiner Aufgabe.

          Phil Collins wird zum Schuldschein

          Neue Anleihen : Phil Collins wird zum Schuldschein

          Die Hits des britischen Superstars sollen im Paket mit verschiedenen anderen Rechteanteilen an Songs jetzt Investoren Freude machen: in Form einer Anleihe.

          Topmeldungen

          Altbekannte und sehr ungewöhnliche Bilder aus China: Demonstranten in Chengdu. In der Stadt befindet sich auch ein Volkswagenwerk.

          Unternehmen in China : Gefangen in der Endlosschleife

          Nicht nur die Chinesen protestieren gegen die ewige Null-Covid-Politik, die deutschen Unternehmen klagen ebenfalls. Nach VW räumt nun auch Mercedes gegenüber der F.A.Z. Probleme in Produktion und Verkauf ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.